▷ Ausgangssperre qua Gesetz: Den Bogen nicht überspannen / Kommentar von Christopher …


16.04.2021 – 22:05

Badische Zeitung

Freiburg. (ots)

In einem Punkt aber überspannt Merkel den Bogen. Eine Ausgangssperre ist unverhältnismäßig, Verfassungsklagen wären nicht ohne Aussicht auf Erfolg. Die Gefahr lauert – dies bekräftigt die Wissenschaft – nicht an der frischen Luft, sondern in den Kontakten. Merkel betont, es gehe ihr genau darum, Begegnungen und Mobilität und somit die Virusübertragung einzudämmen. Dann aber sollte das Gesetz auch genau darauf abzielen. Vorbilder sind Berlin und Hamburg: Besuche und Treffen sind dort zwischen 21 und 5 Uhr untersagt, allein oder zu zweit rauszugehen, bleibt möglich. Das begrenzt die Pandemiemüdigkeit auf ein gerade noch erträgliches Maß. Es gibt Hinweise darauf, dass auch die Koalitionsfraktionen die vorgeschlagene Ausgangssperre in ein strenges nächtliches Kontaktverbot umwandeln wollen. Es wäre der richtige Weg. http://www.mehr.bz/khs107i

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*