▷ Ballermänner / Andreas Härtel zu Mallorca


15.07.2020 – 18:27

Allgemeine Zeitung Mainz

Mainz (ots)

Wie sagt man so schön? So was kommt von so was! Da haben die Horden am „Ballermann“ auf Mallorca gesoffen und gefeiert, als gäbe es kein Corona. Darauf folgt nun die einzig logische Konsequenz: Der Deutschen liebste Partymeile ist dicht – und das in der wichtigen Reisezeit bis Mitte September. Das ist vor allem eine Warnung an alle Urlauber, es nicht zu übertreiben, mag die Stimmung noch so prächtig sein. Denn sonst kann es halt passieren, dass der geliebte Urlaubsort einfach zugesperrt wird. Im besten Fall sorgt das Vorgehen der Inselregierung auch dafür, dass sich Urlauber, wo immer sie sind, gegenseitig mehr in die Pflicht nehmen – und darauf achten, dass sich alle an Abstands- oder Hygieneregeln halten und die Maske tragen, wo es angeraten ist. Es ist aber auch eine Warnung an uns alle. Denn Feiern ohne Abstand gibt es nicht nur in der Ferne, sondern auch hier, in den Innenstädten, an den Flüssen. Es mag ja wirklich Leute geben, die glauben, es könnte kein Zurück mehr in die Zeit der Verbote geben. Pustekuchen! Mallorca zeigt auf, was passiert, wenn man allzu sorglos ist. Dabei ist der Feierabend für die Ballermänner noch ein sehr geringes Übel – es steht viel mehr auf dem Spiel. Die wiedergewonnene Reisefreiheit etwa. Aber auch die Möglichkeit, Freunde zu treffen, Verwandte zu besuchen, ins Kino zu gehen und vieles mehr. Maske und Abstand sind lästig. Aber gerade diese kleinen Unfreiheiten stellen sicher, dass wir trotz Pandemie viele der gewohnten Freiheiten genießen dürfen. Hier zu Hause ebenso wie auf Mallorca. Die Zeiten des Kontaktverbots sind so lange noch nicht her. Mag jemand dahin zurück? Bitte nicht!

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*