▷ Berliner CDU-Landesvorsitzender Kai Wegner fordert neue nationale Impfstrategie und …


03.04.2021 – 16:46

Der Tagesspiegel

Berlin (ots)

Um beim Impfen schneller voranzukommen muss Deutschland „jetzt alle Schalter umlegen und eine nationale Impfoffensive auf den Weg bringen“, fordert Berlins CDU-Vorsitzender Kai Wegner in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel. Wegner nennt zehn Maßnahmen, um die Offensive zu starten: Deutschland müsse in Eigeninitiative Impfstoffe kaufen, eine Taskforce solle diese koordinieren.

Wegner fordert außerdem „weniger Export, mehr Import“ und verlangte: „Mehr Sputnik wagen“. Neue Produktionsstätten für Impfstoffe müssten eingerichtet werden, kein Impfstoff dürfe mehr ungenutzt bleiben. Zusätzlich sei nach Wegners Auffassung die Terminvergabe zu optimieren, „sieben Tage die Woche durchzuimpfen“ und die Bundeswehr noch aktiver in die Impfkampagne einzubinden. Wegner präferiert außerdem eine flexiblere Impfreihenfolge.

Online unter:https://www.tagesspiegel.de/meinung/zeit-fuer-einen-immunisierungs-sprint-10-massnahmen-fuer-eine-grosse-impfoffensive/27065930.html

Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon 030-29021-14909

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*