▷ Bischöfe uneins beim Umgang mit Missbrauch: Kampfzone Kirchenrecht / Von Jens …


03.05.2021 – 09:31

Badische Zeitung

Freiburg/Dresden (ots)

Ein Missbrauchsfall, der sich vor Jahrzehnten in Bayern ereignet haben soll, stellt den Umgang der deutschen katholischen Bischöfe mit solchen Vorfällen erneut in Frage. Er hat zu tiefgreifendem Streit zwischen dem Erzbistum Freiburg und dem Bistum Dresden geführt. Nach Recherchen der Badischen Zeitung und der Sächsischen Zeitung hat der Dresdner Bischof Heinrich Timmerevers zwei Patres des Pallottiner-Ordens den Seelsorgedienst in seinem Bistum präventiv untersagt. Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger lässt die in seinem Bistum wohnenden Patres dagegen gewähren. Der Streit könnte die Ordnung für den Umgang mit sexuellem Missbrauch gefährden, die die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) 2020 in Kraft gesetzt hat. Im Konsens mit der Bundesregierung hatte sie sich zu einheitlichem Vorgehen verpflichtet. https://mehr.bz/bof8609

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Anselm Bußhoff
Telefon: 07 61 – 4 96-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*