▷ BPOL-FL: Osterönfeld – Frau raucht in Zugtoilette; Zwangsbremsung des Zuges; Anzeige …

17.02.2022 – 13:42

Bundespolizeiinspektion Flensburg

Osterrönfeld (ots)

Gestern Mittag wurde die Leitstelle der Bundespolizei über die Zwangsbremsung eines Zuges auf der Bahnstrecke von Rendsburg nach Neumünster informiert.

Es stellte sich heraus, dass eine Frau auf der Zugtoilette geraucht hatte und damit die Brandmeldeanlage im Zug ausgelöst hatte. Es wurde eine Zwangsbremsung eingeleitet. Glücklicherweise kam niemand im Zug zu Schaden.

Bei Ankunft es Zuges standen Bundespolizisten schon auf dem Bahnsteig und konnten die Verursacherin von der Zugbegleiterin übernehmen.

Auf Vorhalt gab die 53-Jährige an, auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch zu sein; sie deshalb sehr nervös war und eine Zigarette rauchen musste.

Sie muss nun mit einem Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Zwei Züge erhielten Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*