▷ BPOL-H: Im Zug Notbremse gezogen und ausgestiegen

09.01.2022 – 12:50

Bundespolizeiinspektion Hannover

Hannover (ots)

Gerade war die Westfalenbahn gestern Mittag in Hannover abgefahren, da zog ein Mann (35) die Notbremse. Dann betätigte er die Notentriegelung, stieg aus und entfernte sich aus dem Hauptbahnhof.

Anhand der Videoüberwachung konnten Bundespolizisten den Mann aus Hannover identifizieren. Er ist unter anderem wegen zahlreicher Eigentumsdelikte, Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz und Betäubungsmittelgesetz hinreichend bekannt. Im Mai vergangenen Jahres fiel er wegen des gleichen Verhaltens in der Westfalenbahn schon einmal auf.

Die Beamten leiteten ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*