▷ BPOL NRW: Mehrmals grundlos Notbremse betätigt – Bundespolizei stellt 27-Jährigen

25.11.2021 – 07:37

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Essen – Bottrop (ots)

Gestern Mittag (24. November) soll ein Essener im Hauptbahnhof Bottrop mehrmals in verschiedenen Zügen, scheinbar grundlos die Notbremse betätigt haben. Die Bundespolizei ermitteln nun gegen den Mann.

Gegen 11:30 Uhr soll ein Reisender im Bottroper Hauptbahnhof, mutmaßlich ohne ersichtliche Notlage, die Notbremse in der dort haltenden S9 betätigt haben. Zeugen erklärten, dass der Mann anschließend einen Zug zum Bahnhof Essen-West nutzte, diesen verlassen und eine weitere dort haltende S-Bahn bestiegen habe. Dort soll er auch direkt die Notbremse der abfahrbereiten S3 gezogen haben.

Bahnmitarbeiter hinderten den Mann daran, weitere Züge an der Weiterfahrt zu hindern und hielten den nigerianischen Staatsbürger bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizisten fest.

Die Einsatzkräfte nahmen den Mann vorläufig fest und brachten ihn zur Bundespolizeiwache. Auch dort wollte er sich zu seinem Handeln nicht äußern. Recherchen ergaben, dass der polizeilich bekannte Mann bereits zuvor in mehreren Geschäften des Essener Hauptbahnhofes auffällig geworden war. Dort habe er nach kostenloser Verpflegung gefragt und erbost auf die Antworten reagiert.

Die Bundespolizei leitete gegen den Mann unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*