▷ BPOL NRW: Nach Festnahme – Taschendiebe greifen Bundespolizei an

26.01.2022 – 14:00

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Münster (ots)

Am Dienstagnachmittag (25. Januar) hat eine 43-jährige Reisende im Haupttunnel des Münsteraner Hauptbahnhofes bemerkt, wie jemand in ihre Handtasche griff. Sie zog die Tasche weg und verhinderte damit wohl den Diebstahl ihres Portemonnaies, das zusätzlich noch durch andere Gegenstände in der Tasche abgedeckt war.

Die Drensteinfurterin informierte die DB-Sicherheit über den versuchten Diebstahl. Zusammen mit einer privatreisenden Polizeibeamtin konnten drei Tatverdächtige bis zum Eintreffen der Bundespolizei auf einem Bahnsteig festgehalten werden.
Zwei von ihnen gaben sich bei ihrer Festnahme sehr aggressiv. Ein Algerier im Alter von 23 Jahren und ein Gleichaltriger mit ungeklärter Staatsangehörigkeit leisteten massiven Widerstand und griffen die Einsatzkräfte an. Nach der Fesselung wurden der Algerier und sein 18-jähriger Landsmann ohne weiteren Widerstand der Wache der Bundespolizei zugeführt.
Der 23-Jährige mit ungeklärter Staatsangehörigkeit hingegen leistete enormen körperlichen Widerstand, griff und spuckte die Bundespolizisten an. Auch auf der Wache beruhigte er sich zunächst nicht. Selbst, als seine Mittäter nach der strafprozessualen Bearbeitung längst entlassen waren, ging er die Bundespolizisten weiter an. Erst eineinhalb Stunden später, als der Mann sich wieder so weit im Griff hatte, dass er keine Gefahr für andere mehr darstellte, wurde er von der Wache entlassen.

Sowohl der versuchte Diebstahl als auch die Widerstandhandlungen wurden mithilfe von Videoaufzeichnungen dokumentiert. Gegen das Trio wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls im besonders schweren Fall eröffnet. Die beiden 23-Jährigen sehen sich zusätzlich mit einem Strafverfahren wegen Widerstands, bzw. tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte konfrontiert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Markus Heuer
Telefon: 0251 97437 – 1011
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*