▷ BPOL NRW: Öffentlichkeitsfahndung – Die Bundespolizei fahndet nach gefährlicher …

03.12.2021 – 17:25

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Essen (ots)

Die Bundespolizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach fünf Männern, welche zwei Zugbegleiter der Abellio Rail NRW GmbH mit Schlägen und Tritten verletzten. Die beiden Geschädigten mussten anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Die Tat ereignete sich am Nachmittag des 23. August 2021. Die beiden Zugbegleiter der S9 (von Essen Hauptbahnhof nach Essen-Steele) führten bei der unbekannten Gruppe eine Fahrkartenkontrolle durch. Plötzlich eskalierte die Kontrolle, indem die Unbekannten die 33- und 35-Jährigen beleidigten. Als die fünfköpfige Gruppe die S-Bahn am Bahnhof Essen-Steele verlassen wollte, wurde zunächst der 33-jährige Deutsche mit Faustschlägen und Fußtritten gegen den Oberkörper attackiert. Als der 35-Jährige die Schläge und Tritte auf seinen Kollegen abwehren wollte, wurde dieser ebenfalls verletzt.

Während die Geschädigten die Polizei verständigten, flüchtete die Gruppe in Richtung Krayerstraße/ Buschstraße.

Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Essen die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern der unbekannten Tatverdächtigen an.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung.

Wer kennt die Personen auf den Lichtbildern? Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort der Unbekannten geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dortmund unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder an jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Die Bilder können unter dem folgenden Link abgerufen werden: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/04Fahndungen/2021/oefa_22_2021.html

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*