▷ BPOLI MD: Zeugenaufruf: Unbekannte werfen Baustellenzaun von Brücke ins Gleis – …

02.01.2022 – 12:15

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Dessau-Roßlau (ots)

Am Donnerstagabend, den 30. Dezember 2021 erhielt die Bundespolizeiinspektion Magdeburg gegen 20:45 Uhr einen Anruf eines Zugführers. Dieser befand sich mit seinem Regionalexpress auf der Strecke Berlin – Dessau und kollidierte im Bereich der Ortslage Dessau-Roßlau mit einem Gegenstand. Da er am Zug selbst keine Beschädigungen feststellte, setzte der Triebfahrzeugführer seine Fahrt fort und informierte den Lokführer eines nachfolgenden Güterzuges über den Sachverhalt. Dieser fuhr entsprechend langsamer, stoppte seinen Zug kurzzeitig und entfernte das Hindernis aus dem Gleisbereich. Hierbei handelte es sich um einen Baustellenzaun.
Eine Streife der Bundespolizei eilte sofort zum Ereignisort und stellte fest, dass die Baustellenabsperrung auf der Eisenbahnbrücke Hohe Straße, im Stadtgebiet Roßlau durch bisher unbekannte Täter unautorisiert geöffnet wurde. Ein Baustellenzaunfeld lehnte an dem Brückengeländer, ein weiteres warfen die Täter ins Gleis und bereiteten das Hindernis, welches anschließend zur Kollision mit dem Zug führte.
Die Bundespolizei hat hierzu ein Ermittlungsverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und benötigt die Hilfe der Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben, welche sich am Donnerstagabend des 30. Dezembers 2021, gegen 20:30 Uhr auf der benannten Brücke, im Bereich Roßlau aufgehalten haben?
Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.
Durch die Tat entstanden bei den beiden involvierten Zügen insgesamt 18 Minuten Verspätung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*