▷ BPOLI-OG: Foto entpuppt sich als Fälschung

24.11.2021 – 10:58

Bundespolizeiinspektion Offenburg

Kehl (ots)

Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei heute Morgen in einem grenzüberschreitenden Fernreisebus, am Grenzübergang Kehl Europabrücke, einen 28-jährigen algerischen Staatsangehörigen angetroffen und kontrolliert.
Hierbei konnte dieser sich nicht ausweisen und zeigte stattdessen ein Foto eines belgischen Ausweisdokuments auf seinem Smartphone vor. Recherchen ergaben, dass dieses Dokument nie behördlich ausgestellt wurde und es sich demnach um eine Fälschung handelt. In der polizeilichen Vernehmung gab der Mann dann an, dass er das Dokument für arbeitszwecke in Österreich selbst erstellt habe.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste der 28-Jährige, der bereits seit mehreren Jahren in Frankreich lebt, zurück ins Nachbarland und erhält neben einer Anzeige ein mehrjähriges Einreiseverbot für Deutschland.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Saskia Fischer
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*