▷ Bundesregierung schafft nationale Reserve für Schutzausrüstung


16.06.2020 – 15:21

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Zur künftigen Vermeidung von Engpässen bei Schutzausrüstungen für Pandemiefälle will sich die Bundesregierung bei der Ministerpräsidentenkonferenz an diesem Mittwoch zum Aufbau einer nationalen Reserve verpflichten. Dazu werde von den Bundesministerien für Wirtschaft, Gesundheit, Inneres und Verteidigung ein Konzept zur
Bildung einer „Nationalen Reserve Gesundheitsschutz (NRGS)“ erstellt, heißt es in dem Beschlussvorschlag der Bundesregierung, der der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Mittwoch) vorliegt. „Die Länder werden dafür Sorge tragen, dass dies auch dezentral in den
medizinischen Einrichtungen und beim Katastrophenschutz der Länder erfolgt“, heißt es in der Vorlage weiter. Maßstab für den Vorrat solle sein, „dass ein physischer Mindestvorrat von einem Monat besteht“. Während des Ausbruchs der Corona-Pandemie waren selbst für medizinisches Personal nicht genügend Mund-Nasen-Masken und Handschuhe vorhanden.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012