▷ Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Klinsmann


13.02.2020 – 21:30

Westfalen-Blatt

Bielefeld (ots)

Das klang doch sehr nach Eintrag ins Klassenbuch, was der Rahdener Windhorst gestern über den Göppinger Klinsmann gesagt hat. Das Wort kindisch benutzte der Jüngere zwar nicht, aber klar wurde: Dieses unreife Verhalten des hoch Gelobten entsetzte den Förderer.
Aber auch Lars Windhorst sollte sich kritisch hinterfragen. Denn Klinsmann war sein Kandidat. Im Hertha-Aufsichtsrat. Und letztlich auch, als man Klinsmann zum Trainer machte.
Dabei hätte es nicht besonders großer Recherche bedurft, um zu erfahren: Jürgen Klinsmann ist vor allem eines wichtig – Jürgen Klinsmann. Noch nichts erreicht in Berlin, aber schon nach Macht und langfristigem Arbeitsvertrag gieren: Klinsi Grinsi hat seine Maske endgültig fallen lassen.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*