▷ Dehoga und NRW-Grüne: Rückzahlung der Corona-Soforthilfe bedroht zahlreiche Firmen


11.07.2020 – 00:00

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Der Dehoga Nordrhein und die Grünen in NRW haben die Rückzahlungsforderung bei der Corona-Soforthilfe kritisiert. Henning Thomas Graf von Schwerin, Präsident des Dehoga Nordrhein, sagte der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag), die nunmehr im Verfahren vorgesehene Ermittlung des Liquiditätsengpasses bringe viele Unternehmer in Rage, da sie die Insolvenz nunmehr konkret auf sich zukommen sehen. „Mittlerweile kann man rückblickend leider weder von ,Sofort‘ noch aktuell von ,Hilfe‘ sprechen“, so Graf von Schwerin.

Mona Neubaur, Grünen-Chefin von NRW, kritisierte in der „Rheinischen Post“ die Rückzahlungsfrist bis Jahresende: Das gehe komplett an der Lebensrealität vieler Gastronomen und anderer Selbstständiger vorbei. Damit verschärfe die Landesregierung die Insolvenz-Bedrohung. Sie forderte, die Frist müsse sofort verlängert werden. „Sofern dafür Bundesregelungen maßgeblich sind, muss sich die Landesregierung unverzüglich bei Peter Altmaier für eine Änderung einsetzen“, so Neubaur.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

https://wertheim24.de/bildergalerie-altweiberfasching-kreuzwertheim-16-02-2012/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*