▷ FW Konstanz: Gas Austritt

06.12.2021 – 20:00

Feuerwehr Konstanz

Konstanz (ots)

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Feuerwehr auf ein Hofgut nahe Litzelstetten alarmiert. Der sich dort im Einsatz befindliche Rettungsdienst wurde durch seine Kohlenmonoxid-Warnmelder vor einem erhöhten Kohlenmonoxid-Gehalt in einem Gebäude gewarnt und ließ die Feuerwehr alarmieren.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befanden sich noch zwei Personen im Gebäude. Da diese das Gebäude nicht mehr ohne fremde Hilfe verlassen konnten, wurde sofort von zwei Trupps unter Atemschutz die Rettung eingeleitet. Die Atemschutztrupps konnten die Personen schnell ins Freie retten und zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst übergeben. Vier weitere Personen hatten sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Sicherheit gebracht und befanden sich in medizinischer Versorgung durch den Rettungsdienst.
Sicherheitshalber wurde die Gasheizung des Gebäudes außer Betrieb genommen und die Kohlenmonoxid-Konzentration im gesamten Gebäude gemessen. Um den erhöhten Kohlenmonoxid-Gehalt aus dem Gebäude zu bekommen, wurden alle Fenster und Türen geöffnet und das Gebäude so belüftet.

Zur Sicherheit wurde der Notdienst der Stadtwerke verständigt, welcher sich vor Ort ein Bild von der Lage machte. Dem schnellen Eingreifen ist es zu verdanken, dass es zu keinen Personenschäden gekommen ist.

Anmerkung:

Kohlenmonoxid (abgekürzt: CO) ist ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas, das in geschlossenen Räumen sehr gefährlich ist, da der Mensch es nicht wahrnehmen kann. In hoher Konzentration kann es tödlich wirken. Zum Schutz vor der unsichtbaren Gefahr tragen die Mitarbeitenden im Rettungsdienst, aber auch die Führungskräfte der Feuerwehr Konstanz einen sogenannten CO-Warner.
Die Möglichkeiten, wann und wo das Atemgift CO entsteht, sind vielfältig. Insbesondere bei einer unvollständigen Verbrennung kohlenstoffhaltiger Materialien wie Holz, Papier und ähnlichem können schnell größere Mengen des giftigen Gases entstehen.
CO wird in „parts per million“ (Kurz: ppm), Teile von einer Million, gemessen. Die CO-Warner der Konstanzer Feuerwehr schlagen ab einem Wert von 30 ppm an. Viele Menschen bekommen bei diesem Schwellenwert schon innerhalb kürzester Zeit starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühle.

Einsatzstichwort: Gas Austritt;
Datum: 04.12.2021;
Uhrzeit: 01:14 Uhr;
Eingesetzte Kräfte: 25;
Fahrzeuge: 4/19, 4/44, 6/10-4, 6/44, 6/52 und ABC-Erkunder.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Konstanz
Maximilian Obermaier
Telefon: 07531 900-8386
E-Mail: presse@feuerwehr-konstanz.de
https://feuerwehr.konstanz.de/

Original-Content von: Feuerwehr Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / OFeuerwehr Dienststellen

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*