▷ FW-M: Katzenrettung am Marienplatz (Lehel)

12.12.2021 – 15:54

Feuerwehr München

München (ots)

Sonntag, 12. Dezember 2021, 13.19 Uhr

Marienplatz

Am frühen Nachmittag ist eine zehn Monate alte Katze bei ihrer Erkundungstour aus dem Fenster gefallen.

Die Eigentümer lüfteten gerade ihre Wohnung im 4. Obergeschoss als ihre neugierige Katze Zora plötzlich aus dem Fenster sprang. Sie landete sicher auf einem Balkon einer Praxis im zweiten Obergeschoss.
Sofort bemerkten die Eigentümer was passiert war und versuchten den Inhaber der Praxisräume zu erreichen. Da dies erfolglos war suchten sie Hilfe bei der Feuerwehr und riefen die 112.

Die Besatzung einer Drehleiter nahm den Halter der Katze mit in den Rettungskorb und fuhr mit ihm hoch zu besagtem Balkon. Da die Fassade komplett mit einem Taubenschutzgitter verkleidet ist, musste ein Loch hineingeschnitten werden. Ein Feuerwehrmann kletterte von der Drehleiter auf den Balkon und konnte schnell Kontakt mit der zutraulichen Zora aufnehmen. Schon im Rettungskorb konnte die junge, unverletzte Katze wieder zu ihrem Halter zurück.

Für die Rettungsaktion erhielten die Einsatzkräfte einen tosenden Applaus von unzähligen Passanten, für den wir uns recht herzlich bedanken möchten.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor.
(sco)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / OFeuerwehr Dienststellen

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*