▷ FW-M: Zu schnell für die Retter (Untermenzing)

03.12.2021 – 11:31

Feuerwehr München

München (ots)

Freitag, 3. Dezember 2021, 1.24 Uhr

Naßlstraße

Selbst für erfahrene Einsatzkräfte ist in den frühen Morgenstunden eine Geburt sehr zügig vonstatten gegangen.

Als bei der Ehefrau die Wehen ihres zweiten Kindes einsetzten, rief der Vater die Leitstelle München an, da es sich schon abzeichnete, dass die Eltern es nicht mehr ins Krankenhaus schaffen würden.
Noch während der Notrufaufnahme und der Disponierung der Einsatzkräfte teilte der Vater mit „Es geht los!“

Telefonisch unterstützt durch den Disponenten brachte die Mutter mit der Hilfe des Vaters den kleinen Sohn zur Welt.

Als die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes – aus der Stadt München und aus dem Landkreises Dachau – eintrafen, hatten sie nur noch die Aufgabe, nach dem Wohlbefinden der Mutter und des Buben zu sehen. Anschließend transportierten sie beide, nachdem kein akuter Behandlungsbedarf bestand, in ein Krankenhaus.

Wir wünschen den Eltern und dem kleinen Mann alles Gute und hoffen, dass sie es in den nächsten Wochen und Monaten etwas ruhiger angehen lassen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor.

(pyz)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / OFeuerwehr Dienststellen

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*