▷ Grüne fordern Nothilfe-Bafög von bis zu 450 Euro im Monat für Studenten


11.06.2020 – 00:00

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Die Grünen fordern ein Nothilfe-Bafög von bis zu 450 Euro im Monat für Studenten, die in der Corona-Krise ihren Nebenjob verloren haben. „Viele Studis sind unter massivem Druck, weil ihre Nebenjobs weggefallen sind und weil die Eltern nicht einspringen können“, sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag). „Wir brauchen für alle Studierenden, die nachweislich wegen der Corona-Krise ihren Nebenjob verloren haben, ein Nothilfe-Bafög mit bis zu 450 Euro im Monat“, sagte Göring-Eckardt. Der staatliche Zuschuss solle nicht rückzahlbar sein. „Nothilfe-Bafög heißt unmittelbar, schnell und nicht als Kredit, sondern als Zuschuss“, sagte Göring-Eckardt. Den Zuschuss dürften maximal 1,2 Millionen Studierende beantragen, da etwa 40 Prozent der aktuell drei Millionen Studenten ihre Jobs verloren hätten. „Zudem sollte darauf verzichtet werden, das laufende Semester auf die Regelstudienzeit anzurechnen. An vielen Universitäten war die Situation so, dass kein regelhaftes Semester stattfinden konnte“, forderte sie darüber hinaus.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012