▷ Gute Nachricht / Kommentar von Sonja Werner zu Schulöffnungen


11.06.2020 – 18:28

Allgemeine Zeitung Mainz

Mainz (ots)

Mutig geht Hessen mit seinen Plänen für die komplette Öffnung der Grundschulen und Kitas voran. Auch wenn es fraglich ist, ob es den Schülern, Lehrern und Eltern tatsächlich hilft, dass die Grundschulen noch schnell zwei Wochen vor den Ferien in den Regelbetrieb gehen. Die generelle Richtung ist aber sowohl in Hessen als auch in Rheinland-Pfalz und anderswo klar: Nach den Ferien geht es mit der Schule weiter. Mit deutlich mehr Präsenzunterricht und auch mit kompletten Klassen. Das ist erst einmal eine gute Nachricht! Gerade bei dem Thema Schule gibt es aber auch viele Ängste und Sorgen. Deshalb ist es umso wichtiger für die Politik, ihre Öffnungsschritte transparent zu erklären. Zum Beispiel eben, dass Online-Unterricht in der Grundschule nur bedingt sinnvoll und der Wissensstand vieler Schüler nach drei Monaten Homeschooling sehr unterschiedlich ist. Oder dass mit den aktuellen Abstandsregeln ein Regelbetrieb in der Schule unmöglich ist. In den Kindergärten wird es darüber hinaus ebenfalls Zeit, dass frühkindliche Bildung, gemeinsames Spielen und Ausprobieren wieder für alle Kinder angeboten wird. Dieser Schritt ist ein Risiko – aber es gibt kaum Alternativen, wenn nicht ganze Jahrgänge abgehängt werden sollen. Auch Gesundheitsexperten halten daher die weitere Öffnung von Kitas und Schulen für wichtig und angesichts der aktuellen Infektionszahlen für vertretbar. Viele Fragen müssen geklärt werden und es braucht gute „Notfall“-Pläne, wenn die Zahl der Infektionen wieder zunimmt. Die Öffnung im Sommer ist hierbei das erste Ziel, Schließungen im Herbst zu vermeiden aber bereits das nächste.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012