▷ Kassenärzte wollen bei Warnung durch App Corona-Tests machen


16.06.2020 – 13:12

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hat zugesagt, dass Nutzer der Corona-Warn-App im Fall eines Alarms der App auch tatsächlich getestet werden. „Wir haben gemeinsam mit den Krankenkassen innerhalb weniger Tage die Grundlage dafür geschaffen, dass niedergelassene Ärzte – meistens Hausärzte – diejenigen Patienten testen können, die mittels der Corona-Warn-App über einen kritischen Kontakt zu einem Infizierten informiert wurden“, sagte Gassen der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Mittwoch). Dieser Test werde von den Krankenkassen bezahlt. Gassen ergänzte: „Das Robert-Koch-Institut empfiehlt, dass Nutzer der App im Falle einer Warnung mit dem Kennzeichen ,erhöhtes Risiko` das Angebot für eine PCR-Testung auf SARS-CoV2 erhalten.“

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012