▷ Kölner Versicherer DEVK zahlt 13 Millionen Euro Beiträge an Kunden zurück


02.02.2021 – 15:19

Kölner Stadt-Anzeiger

Köln (ots)

Der Kölner Versicherer DEVK möchte in der Corona-Krise Beiträge in Millionenhöhe an seine Kunden zurückzahlen. Der Vorstand habe beschlossen, etwa 13 Millionen Euro an eine Million Kunden zurückzuzahlen, sagte Vorstandschef Gottfried Rüßmann dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochsausgabe). Der Aufsichtsrat muss den Plänen noch zustimmen. Nach einem deutlichen Einbruch im Frühjahr 2020, habe der Versicherer im Laufe des Jahres deutlich aufholen könne, sagte Rüßmann. „Wir hatten am Jahresende das beste Neugeschäft in der 135-jährigen Geschichte der DEVK. Unsere Umsätze sind um mehr als acht Prozent auf 3,9 Milliarden Euro gestiegen. Ich rechne damit, dass nach Steuern rund 70 Millionen Euro Gewinn rauskommen.“

Das Unternehmen plant zudem einen Neubau seiner Firmenzentrale. Direkt am Rheinufer nahe des bisherigen Sitzes soll ein neuer Büroturm entstehen mit einer Höhe von bis zu 142 Metern. Derzeit wartet das Unternehmen aber noch auf eine Baugenehmigung der Stadt Köln.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*