▷ Linke verlangen Auskunft über Behördenverwicklung in rechte Terrorzelle


18.02.2020 – 00:00

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Die Linken haben zur nächsten Sitzung des Innenausschusses des Bundestages einen Bericht über die inhaftierten Mitglieder einer mutmaßlichen Rechtsterrorzelle verlangt. „Insbesondere frage ich mich, ob V-Leute des Verfassungsschutzes darin involviert waren“, sagte Linken-Innenpolitikerin Ulla Jelpke der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Dienstag). Sie verwies darauf, dass auch ein Polizeiangehöriger zu den Festgenommenen gehörte. Oft genug hätten „die Geheimdienste selbst zum Aufbau rechter Strukturen beigetragen oder ihre schützende Hand über diese gehalten, um ihre Quellen nicht zu gefährden, wie im Fall des NSU“, erklärte Jelpke.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012