▷ Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kritisiert einseitige Auswahl von Experten in …


22.01.2021 – 12:51

Kölner Stadt-Anzeiger

Köln (ots)

Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kritisiert die Auswahl der medizinischen Experten, die Bund und Länder vor den jüngsten Beschlüssen in der Corona-Krise beraten haben, als zu einseitig. „Die Experten waren handverlesen von der Kanzlerin. Damit war von vornherein klar, dass sie die Regierungslinie unterstützen und einen härteren Lockdown fordern“, sagt sie in der neuen Folge des Podcasts „Die Wochentester“ (Freitag, 22. Januar) des „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Wenn ich nur bestimmte Wissenschaftler einlade, bekomme ich natürlich die Expertise, die ich haben will. Warum bezieht die Politik nicht stärker unterschiedliche Experten ein?“, fragt Wagenknecht.

Zudem fordert die linke Bundestagsabgeordnete, dass das Parlament und die Oppositionsparteien bei wichtigen Beschlüssen zu Corona-Maßnahmen außen vor gelassen würden. „Fundamentale Entscheidungen, um die es in der Corona-Krise geht, müssen natürlich in Parlamenten entschieden werden. Dafür haben wir ja die Demokratie. In der Corona-Krise sehen wir, dass elementare demokratische Prozesse nicht beachtet und einfach ausgehebelt werden. Das ist leider so.“

Der vom Kölner Medienbüro „Maass Genau“ produzierte Podcast ist unter dem folgenden Link zu hören:

www.ksta.de/wochentester

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012