▷ Linnemann warnt vor ökonomischen Corona-Folgen: „Wir haben bisher höchstens zehn …


29.06.2020 – 00:00

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Vor dem geplanten Beschluss von Bundestag und Bundesrat zur Mehrwertsteuersenkung hat sich der stellvertretende Unionsfraktionschef Carsten Linnemann (CDU) grundsätzlich skeptisch zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung geäußert. „Viele unterschätzen die ökonomischen Folgen der Corona-Krise. Ich fürchte, wir haben bisher höchstens zehn Prozent hinter uns“, sagte Linnemann der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag). Linnemann, der auch Chef der Mittelstandsvereinigung der Union ist, prognostizierte, im Herbst würden viele Unternehmen gerade im Mittelstand, aber auch zahlreiche größere Unternehmen, ernste Zahlungsschwierigkeiten bekommen. Der CDU-Wirtschaftsexperte sagte eine lang anhaltende schwierige ökonomische Phase voraus: „Staat, Wirtschaft und Gesellschaft: Wir alle werden einen langen Atem brauchen.“

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012