▷ Marburger-Bund-Chefin: Schulen sofort schließen, wenn keine Schnelltestung …


22.03.2021 – 01:00

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Marburger-Bund-Chefin: Schulen sofort schließen, wenn keine Schnelltestung gewährleistet ist

Johna: Jugendliche genauso häufig von Corona betroffen – Erst bei Durchimpfung von Lehrern Rückkehr der jüngeren Schüler möglich

Osnabrück. Vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern an diesem Montag hat Marburger-Bund-Chefin Susanne Johna die Schließung aller Schulen gefordert, wo keine Schnelltestung möglich sei. „Schulen dürfen nur bei einem funktionierenden, engmaschigen Testkonzept offen bleiben. Wo das nicht gewährleistet ist, muss es aus meiner Sicht sofort bis Ostern vom Präsenz- wieder zurück zum Distanzunterricht“, sagte Johna im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ).

Es sei zwar richtig, Schulen zuletzt zu schließen. „Aber jetzt sehen wir, dass Jugendliche genauso häufig betroffen sind und die Infektion weitertreiben“, so Johna. Nach den Osterferien seien „hoffentlich“ überall Tests vorhanden. „Und wenn dann ein Großteil der Lehrkräfte geimpft ist, könnten wenigstens die jüngeren Schüler zurück in den Unterricht“, sagte die Verbandschefin der NOZ.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012