▷ Mitteldeutsche Zeitung zum Jemen


01.03.2021 – 18:42

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Der Jemen-Konflikt ist einer, der leicht vergessen oder verdrängt wird – die Pandemie hat dies noch verstärkt. Es mag an der Vielschichtigkeit der Auseinandersetzung liegen. Und immer wieder sind die Anläufe für den Frieden gescheitert. Das ist kein Grund, die Bemühungen aufzugeben. Die Einstellung von Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien, wie sie die USA nun angekündigt haben, kann ein Schritt dazu sein. Jeder Krieg braucht schließlich Nachschub. Weil die USA dem Iran wohl kaum einen Triumph überlassen wird, dürften Friedensverhandlungen oder überhaupt erstmal eine Mediation schwierig genug werden.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012