▷ Mitteldeutsche Zeitung zum Thema: Halles OB hat sich bereits impfen lassen


07.02.2021 – 19:06

Mitteldeutsche Zeitung

Sachsen-Anhalt (ots)

In Sachsen-Anhalt weitet sich gerade eine Impfaffäre aus. Wiegand und der Landrat sowie sein Stellvertreter in Wittenberg wurden beim Impfen bevorzugt. Dieses Privileg haben nicht einmal die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten in Anspruch genommen. Dieses Vorpreschen ist unmoralisch, unsolidarisch und anmaßend. Sehr schnell muss jetzt unabhängig aufgeklärt werden, wie es zu dieser Politiker-Impfaktion kommen konnte. Denn das Ansehen und die Glaubwürdigkeit von Halle haben am Wochenende bundesweit schon genug gelitten.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*