▷ neues deutschland: Claudia Roth war eine „Rote Krankenschwester“ im Theaterstück …


27.03.2020 – 18:44

neues deutschland

Berlin (ots)

Der „Ruhraufstand“ wird 100. Heute fast vergessen, war es der größte Volksaufstand in Deutschland seit dem Bauernkrieg. Er entwickelte sich aus dem Generalstreik gegen den Kapp-Putsch. Rio Reiser und seine Brüder Gert und Peter Möbius, machten darüber 1981 das Theaterstück „Märzstürme 1920“, bei dem auch Claudia Roth (Grüne) mitspielte – als „Rote Krankenschwester“ wie die Vizepräsidentin des Bundestags im Gespräch mit „neues deutschland“ (Samstagausgabe) erzählt. Sie spielte bei Hoffmanns Comic Teater, das dieses Stück als „Große Freiheitsrevue“ aufführte. Rio Reiser schrieb dafür die Songs. Sie sind das einzige, was davon übriggeblieben ist, es gibt keinerlei Filmaufnahmen. Reiser war damals Sänger von Ton Steine Scherben, in der Spätphase dieser überaus einflussreichen linken Rockband wurde Roth dann Managerin der Gruppe. Reiser hatte sie schon 1976 kennengelernt, erzählt sie dem „nd“: „Rio war schon damals eine unfassbar beeindruckende, glamouröse Person. Sicher kein einfacher Zeitgenosse, aber was für ein Künstler und Mensch!“ Für die Theaterproduktion wurde mit damals noch lebenden Zeitzeugen gesprochen: „Fast verschämt erzählten einige da, dass sie beim Aufstand dabei gewesen waren“, berichtet Roth: „Einige unserer Gesprächspartner hatten bis dahin nie über die damaligen Ereignisse geredet“. Entsprechend waren „viele waren ganz überrascht, dass der damalige Generalstreik als bislang größter Streik in die deutsche Geschichte eingegangen war, ohne dass sie je davon gehört hatten.“ Insofern sei dieses Theaterstück „Heimatkunde im allerbesten Sinne“ gewesen.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012