▷ NRW-Dehoga-Präsident begrüßt Hotelöffnungen an Weihnachten / „Übernachtung in …


26.11.2020 – 16:29

Rheinische Post

DüsseldorfDüsseldorf (ots)

Der Hotel-und Gaststättenverband Dehoga in NRW hat sich erfreut über die Pläne von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gezeigt, die Hotels an Weihnachten auch für Menschen zu öffnen, die für einen Familienbesuch anreisen. Verbandspräsident Bernd Niemeier sagte der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Online-Ausgabe): „Dass Übernachtungen in unseren Beherbergungsbetrieben stattfinden können, begrüßen wir, zumal es sicherer ist, in einem Hotel mit ausgeklügelten Hygiene- und Coronaschutzmaßnahmen zu übernachten als gedrängt in einer Wohnung.“

Kritisch äußerte sich Niemeier zum Bund-Länder-Beschluss, die Gastronomie bis in den Januar hinein geschlossen zu lassen. „Auch wenn die Beschlüsse erwartbar waren, bedauern wir, dass wir unsere Betriebe nicht wieder öffnen dürfen und sich der Lockdown für uns fortsetzt. Gerade das Jahresendgeschäft mit seinen vielen Feiern und der besonderen Stimmung während der Adventszeit und Silvester ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch emotional eine besonders intensive und schöne Zeit“, sagte Niemeier. „Wir hätten gerne weiterhin unter Beweis gestellt, dass wir Teil der Lösung sind und nicht das Problem.“ Der Dehoga-Chef begrüßte zwar ausdrücklich, dass die aus dem November bekannten Entschädigungszahlungen verlängert werden und damit auch eine gewisse Planungssicherheit für die Branche entstehe. Zugleich forderte er, diese müssten „für den vollständigen Zeitraum der Schließungen gezahlt werden, also dann auch über den 20. Dezember hinaus und die Dezember-Hilfe sich auch auf den Dezember 2019 als Vergleichszeitraum beziehen“.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012