▷ POL-F: 210422 – 0482 Frankfurt: Resümee des Speedmarathon in Frankfurt

22.04.2021 – 15:45

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots)

(dr) Die Hessische Polizei hat zusammen mit den Kommunen gestern landesweit Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und die Gefahren und Folgen zu schnellen Fahrens wieder ins Bewusstsein gerückt. Auch in Frankfurt am Main konnten Verstöße festgestellt werden. Die meisten Verkehrsteilnehmer hielten sich aber zum Glück an das Tempolimit.

Seitens der Frankfurter Polizei und der Stadt Frankfurt am Main waren im Zeitraum von 6 bis 22 Uhr zahlreiche Messstellen eingerichtet. Bei dem gestrigen Speedmarathon waren von den 3.578 gemessenen Fahrzeuge rund 4,4 Prozent zu schnell unterwegs. Darüber hinaus bremsten die eingesetzten Polizeibeamte einige Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren, an verschiedenen Kontrollstellen im Stadtgebiet ein. Viele Verkehrsteilnehmer hatten es zeitweise aber auch nicht so eilig, so lag der Schnitt zwischenzeitlich fast 20 km/ unter den erlaubten Geschwindigkeiten.

Dass es auch anders gehen kann, zeigte die Messung eines mobilen Teams der Kontrolleinheit KART. Die Beamten winkten mit ihrem Zivilfahrzeug ein Audi R8 Cabriolet raus, welches deutlich zu schnell unterwegs war.
Näheres über den gestrigen „Spitzenreiter“ kann der folgenden Meldung entnommen werden:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4896591

Die festgestellten Geschwindigkeitsübertretungen hatten in Frankfurt insgesamt 158 Verwarngelder sowie in 12 Fällen Bußgelder zur Folge und ein Fahrverbot.

Da überhöhte Geschwindigkeit nach wie vor zu einer der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr zählt, wird die Frankfurter Polizei weiterhin umfangreiche Maßnahmen durchführen, um die Sicherheit auf den Straßen auch in Zukunft zu gewährleisten. Der tagtägliche „Speedmarathon“ der Frankfurter Polizei wird deshalb weiterhin fortgeführt, wie die Bekanntgabe der Messstellen für die kommende Woche zeigt.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4896582

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*