▷ POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des …

04.03.2021 – 12:47

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Wimpfen: Versuchter Mord

Am Dienstagnachmittag kam es in Bad Wimpfen zu einem Angriff auf einen Mann, der dadurch lebensbedrohliche Verletzungen erlitt. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen begab sich der 38-Jährige gegen 15.45 Uhr nach seiner Arbeit an seine Wohnanschrift. Als er im Begriff war, seine Kleidung zu wechseln, wurde er von seiner ehemaligen Lebensgefährtin, welche sich zu diesem Zeitpunkt in einem Schrank versteckt hielt und auf den Mann gewartet hatte, angegriffen. Unter anderem sprühte die 37-jährige Frau ihn mit Pfefferspray an und stach danach mehrfach mit zwei Messern auf den 38-Jährigen ein. Der Mann indes konnte weitere Angriffe abwehren, die Angreiferin entwaffnen und einen Notruf absetzen. Er erlitt durch den Angriff lebensbedrohliche Verletzungen. Die Angreiferin wurde leicht verletzt. Direkt nach der Tat wurde die Tatverdächtige von Polizeibeamten festgenommen. Beide Personen wurden zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Der von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen die Tatverdächtige wurde am Mittwoch, den 3. März 2021, durch das Amtsgericht Heilbronn in Vollzug gesetzt, woraufhin die Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1