▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.01.2021

01.01.2021 – 12:30

Polizeipräsidium Heilbronn

HeilbronnHeilbronn (ots)

Silvestervorkommnisse im Zuständigkeitsbereich des PP Heilbronn

Erfreulicherweise verlief die Silvesternacht aus Sicht der Polizei sehr ruhig. Es wurden deutlich weniger Einsätze registriert als in den Vorjahren. Lediglich in der Zeit von 00.00 Uhr bis zirka 00.30 Uhr war eine Häufung von Notrufen zu verzeichnen. Hierbei ging es vorzugsweise um das Abfeuern von Silvesterböllern, was jedoch auf Privatgrundstücken erlaubt war. Im Rahmen von Kontrollen wurden im Bereich des Polizeipräsdiums Heilbronn insgesamt 99 Corona-Verstöße, vorwiegend gegen die Ausgangsbeschränkungen festgestellt und davon 53 zur Anzeige gebracht. 46 Ruhestörungen wurden gemeldet und 23 Verkehrsunfälle aufgenommen. Die Polizeidienststellen hatten ihr Personal in der Silvesternacht verstärkt und einen Schwerpunkt auf die Kontrollen der Ausgangsbeschränkungen und Einhaltung der Corona-Vorschriften gelegt. Der Großteil der Menschen in der Region hielten sich dankenswerter Weise an die geltenden Regeln.

Mosbach: Brand an Wohnhausanbau

Vermutlich durch einen fehlgeleiteten Feuerwerkskörper kam es am Freitag um 0.12 Uhr am Gebälk einer Terrassenüberdeckung eines Wohnhauses in der Wilhelm-Schwarz-Str. zu einem Kleinbrand. Der Hauseigentümer konnte den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 5.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104 1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1