▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.02.2021 mit Berichten …

01.02.2021 – 14:32

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Boxberg-Schweigern: Zwei Stuten in Stallung misshandelt

Nach der Misshandlung zweier Pferde in Boxberg-Schweigern hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Im Zeitraum von Samstag, 17 Uhr, bis Sonntag, 8 Uhr, verschaffte sich eine unbekannte Person Zutritt zu einem Pferdestall in der Marktstraße. Zwei in Einzelboxen untergebrachte Stuten wurden von dem Unbekannten misshandelt und verletzt, bevor die Person schließlich flüchtete. Eine Tierärztin behandelte die beiden verwundeten Tiere. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Boxberg-Schweigern verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei in Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen.

A81/ Lauda-Königshofen: 20.000 Euro Sachschaden nach Schneeregen-Unfall

Glück im Unglück hatte am Samstag ein 32-Jähriger auf der Autobahn 81 bei Lauda-Königshofen. Der Mann war gegen 18 Uhr zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn unterwegs. Bei Schneeregen geriet der Audi aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Von dieser abgewiesen stieß der Pkw nach weiteren hundert Metern frontal gegen die rechte Leitplanke. Dabei zog sich der 32-Jährige leichte Verletzungen zu. An dem Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

A81/ Tauberbischofsheim: Bei Schneeregen ins Schleudern geraten

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Schneeregen führte am Samstagmittag auf der Autobahn 81 zu einem Unfall mit Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Ein 29-Jähriger kam mit seinem BMW zwischen der Anschlussstelle Tauberbischofsheim und der Bayerischen Landesgrenze ins Schleudern. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte die dort stehende Kilometeranzeige. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen musste sich um den BMW kümmern. Der 29-Jährige blieb unverletzt.

Creglingen-Lichtel: Technischer Defekt an Beleuchtungsanlage führte zu Unfall

Ein technischer Defekt an der Beleuchtung eines Krads hatte am Sonntagabend einen Unfall in Creglingen-Lichtel zur Folge. Als ein 17-Jährige gegen 21.30 Uhr den Ortsverbindungsweg von Lichtel in Richtung Wildentierbach befuhr, konnte er den Verlauf der Straße nicht mehr sehen. Dadurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Circa 15 Meter fuhr das Krad über eine verschneite Wiese und kollidierte schließlich mit einem Steinfuttertrog. Der 17-Jährige stürzte und zog sich Verletzungen zu. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Jugendlichen in ein Krankenhaus. An der Maschine entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Bad Mergentheim: Unfall auf Discounter-Parkplatz

Ein Audi A4 wurde am vergangenen Donnerstag auf dem Parkplatz eines Discounters in Bad Mergentheim beschädigt. Der Wagen stand, während die Besitzerin einkaufen war, gegen 8.30 Uhr für kurze Zeit auf dem Parkplatz in der Dieselstraße neben einem weißen Kleintransporter. Vermutlich blieb der Fahrer des Transporters, oder der Fahrer eines anderen weißen Autos, beim Ausparken an dem Audi hängen und verursachte an der Beifahrerseite einen Streifschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Zurück blieben vom unbekannten Autofahrer lediglich weiße Lackspuren. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder Hinweise auf den Verursacher haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931 54990 beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Bad Mergentheim: Gebäude gestreift und abgehauen

Schäden in Höhe von rund 1.000 Euro verursachte ein Unbekannter vergangene Woche an einem Haus in Bad Mergentheim. Im Zeitraum zwischen 18 Uhr am Donnerstagabend und 13 Uhr am Freitagmittag wurde die Gebäudefassade des Augenoptikgeschäfts in der Burgstraße beschädigt. Vermutlich war der Fahrer eines Transporters oder kleinen LKWs von der Krummen Gasse nach rechts in die Burgstraße abgebogen und hatte dabei mit dem ausschwenkenden Heck des Fahrzeugs die Hauswand beschädigt. Am Gefährt des Unbekannten müssten dabei an der Stoßstange hinten links Streifschäden entstanden sein. Zeugen, die Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten, diese dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, mitzuteilen.

B290/ Tauberbischofsheim: Gegenverkehr beim Abbiegen übersehen

Keine Verletzten, dafür aber hohe Schäden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagmittag bei Tauberbischofsheim. Um kurz nach 12 Uhr fuhr eine 30-Jährige in ihrem Hyundai von Bad Mergentheim kommend auf der B290 und wollte bei Tauberbischofsheim auf die A81 auffahren. Beim Abbiegen übersah die Frau wohl den entgegenkommenden Skoda einer 48-Jährigen, sodass es auf Höhe der Autobahnauffahrt zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstanden Schäden in Höhe von jeweils rund 15.000 Euro.

Boxberg – Lengenrieden: Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte brachen vergangene Woche in ein Einfamilienhaus in Boxberg-Lengenrieden ein. Im Zeitraum zwischen Dienstag und Freitag verschafften sich der oder die Täter über eine Terrassentür gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude in der Lengenrieder Straße. Im Inneren wurden sämtliche Räume durchsucht und Bargeld sowie diverse Wertgegenstände entwendet. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen rund um die Lengenrieder Straße machen konnten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1