▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.03.2021 mit Berichten …

01.03.2021 – 14:29

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim-Edelfingen: Kleinkraftrad entwendet

Unbekannte entwendeten zwischen Samstag und Sonntag ein Kleinkraftrad in Edelfingen und ließen es später an einem anderen Ort beschädigt stehen. Zwischen Samstag, 21 Uhr, und Sonntag, 7.30 Uhr, entwendeten die Täter das vor einem Wohnhaus in der Straße Gäulgraben abgestellte Kleinkraftrad der Marke Schwalbe. Am Sonntagmorgen entdeckte ein Spaziergänger das beschädigte Kraftrad in einem Tümpel neben dem Radweg zwischen Edelfingen und Unterbalbach. Zeugen die während des genannten Zeitraums Personen mit einem grünen Kleinkraftrad gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim 07931 54990 in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim: Auffahrunfall mit dem Segway

Ein 61-Jähriger wurde am Sonntagnachmittag in Bad Mergentheim bei einem Unfall mit seinem Segway verletzt. Der Mann war gegen 15.30 Uhr als Letzter mit seinem Segway hinter zwei seiner Verwandten, ebenfalls auf je einem Segway, auf dem Fahrradweg in Fahrtrichtung Igersheim unterwegs. Die 27-jährige Segway-Fahrerin, die als Erste in der Reihe unterwegs war, musste aufgrund des regen Radverkehrs abbremsen. Die dahinter fahrende 26-Jährige konnte ihr Gefährt noch rechtzeitig abbremsen. Der 61-Jähriger wiederrum hinter ihr stürzte beim Versuch zu bremsen und wurde dabei verletzt. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Weikersheim: Mehrere Wahlplakate beschmiert

Zwischen Samstag, 18.30 Uhr, und Sonntag, 9.15 Uhr, wurden in Weikersheim mehrere Wahlplakate beschmiert. Unbekannte bemalten insgesamt rund 30 Plakate in der August-Laukhuff-Straße, Gartenstraße sowie auf der L 1001 zwischen dem Kreisverkehr und der Einfahrt zur Talstraße mit schwarzer Farbe.

Die Polizei weist darauf hin, dass diese Taten keine Bagatelldelikte sind. Es handelt sich hierbei um Straftaten, die auch strafrechtlich verfolgt werden. Zeugen, die Angaben zu den Beschädigungen machen können, werden gebeten, sich bei einer Polizeidienststelle oder unter der Notrufnummer 110 zu melden.

Bad Mergentheim: Erst entkommen, dann doch erwischt

Ein 19-Jähriger versuchte in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem Roller von der Polizei zu fliehen. Der junge Mann fiel einer Polizeistreife auf, als er ohne Schutzhelm mit seinem Zweirad ohne Versicherungskennzeichen aus Igersheim in Fahrtrichtung Innenstadt fuhr. Die Polizeibeamten fuhren hinter ihm her und versuchten den Rollerfahrer mittels Anhaltekelle, Signalhorn und Lichthupe zum Stehenbleiben zu bewegen. Den 19-Jährige interessierte dies offenbar nicht und fuhr unbeirrt weiter in die Kapuzinerstraße, dann in die Burgstraße und schließlich zum Gänsemarkt, wo ihn die Ordnungshüter zunächst aus den Augen verloren. Zirka eine halbe Stunde später konnte die Besatzung eines anderen Streifenwagens den Gesuchten antreffen. Zu diesem Zeitpunkt war der 19-Jährige augenscheinlich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von rund einem Promille. Der junge Mann musste daraufhin zur Blutentnahme ins Krankenhaus und muss mit mehreren Anzeigen rechnen. Seinen Führerschein konnte er nicht abgeben, da er nicht im Besitz eines solchen ist.

Boxberg-Schweigern/ Lauda-Königshofen-Sachsenflur: Vor der Polizei geflüchtet

Eine Verfolgungsfahrt lieferte sich ein 16-Jähriger am Sonntagabend in Schweigern mit der Polizei. Der junge Mann war mit seinem Roller auf der Bundesstraße 292 von Boxberg-Schweigern kommend in Richtung Lauda-Königshofen-Sachsenflur unterwegs. Weil das Licht an seinem Gefährt flackerte, wollten Polizeibeamte den Rollerfahrer kontrollieren und wendeten daher ihren Streifenwagen um hinter diesem zu fahren. Der 16-Jährige beschleunigte daraufhin sein Zweirad und flüchtete. Nach einer Verfolgungsfahrt, die die Beteiligten über Rad- und Feldwege führte, konnten die Polizisten der Flüchtenden in der Verlängerung zur Straße „Tuchweiher“ festnehmen. Warum der 16-Jährige vor der Polizei flüchtete ist unbekannt. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennen zu, da die Flucht vor der Polizei als solches gewertet werden kann.

Lauda-Königshofen-Unterbalbach: Roller gestohlen

Unbekannte entwendeten zwischen Freitag und Sonntag ein Kleinkraftrad in Unterbalbach und warfen ihn später in die Tauber. Zwischen Freitag, 9 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr, entwendeten die Täter den in einem Hof oder einer Garage in der Beethovenstraße abgestellten Roller. Am Sonntagmorgen entdeckte ein Zeuge das beschädigte Kraftrad dann in der Tauber in der Nähe des alten Sportplatzes. Zeugen die während des genannten Zeitraums Personen mit einem Roller gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 8100, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1