▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.06.2020 mit Berichten …


02.06.2020 – 14:41

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Schefflenz: Betrunkener Autofahrer fährt Hang hinunter

Am Freitagabend, gegen 18.45 Uhr, fuhr ein betrunkener Autofahrer in Schefflenz einen Hang in einen Garten eines Wohnhauses hinab. Der 35-jährige Fahrer eines Fiat 500 befuhr den Schöndelweg und kam vermutlich aufgrund des Einflusses von Alkohol von der Fahrbahn ab, woraufhin er mit seinem Wagen einen Hang in den Garten eines Anwohners hinunterfuhr. Die alarmierten Polizeibeamten stellten eine erhebliche Alkoholisierung bei dem Fahrer fest und begleiteten diesen zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Auf den 35-Jährigen kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu und er muss mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Haßmersheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein Unbekannter verursachte am Sonntag einen Verkehrsunfall in Haßmersheim und flüchtete. Im Zeitraum zwischen 07.00 Uhr bis 13.15 Uhr touchierte der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Vorbeifahren den in der Friedrichstraße abgestellten VW Tiguan. Durch die Kollision entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro, die der Besitzer selbst tragen muss, wenn der Täter nicht ermittelt wird. Die Polizei in Mosbach sucht nun Zeugen des Unfallgeschehens und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06261 8090 entgegen.

Haßmersheim: Kind durch Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein 12-jähriges Kind fuhr am Sonntagabend mit seinem Tretroller gegen einen geparkten Pkw. Gegen 20.30 Uhr war der Junge mit seinem Roller in Haßmersheim in der Ehrenmalstraße unterwegs. Hier war er vermutlich abgelenkt und achtete nicht auf den am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford Transit. Das Kind prallte mit seinem Gefährt gegen die linke Hecktür des Autos und verletzte sich hierbei leicht. Anschließend musste der 12-Jährige im Krankenhaus behandelt werden.

Buchen-Bödigheim: Feuermelder grundlos ausgelöst

Am Montagabend rückte die Feuerwehr und die Polizei zu einem vermeintlichen Brand am Rathaus in Bödigheim aus. Unbekannte schlugen um 18:35 Uhr den Feueralarm ein und lösten so einen Brandalarm aus. Die Einsatzkräfte stellten lediglich die eingeschlagene Kunststoffverkleidung des Alarmknopfes fest. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die zur genannten Zeit in dem Bereich des Rathauses eine verdächtige Wahrnehmung gemacht oder den Verursacher gesehen haben. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1