▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.02.2021 mit Berichten …

04.02.2021 – 09:28

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Weikersheim: Zeuge beobachtet Unfallflucht

Dank eines aufmerksamen Zeugen bleibt ein 59-Jähriger nicht auf einem Unfallschaden an seinem Auto sitzen. Der Mann hatte seinen Pkw am Mittwochvormittag auf einem Kundenparkplatz in der Weikersheimer Straße „An der Stadtmauer“ geparkt. Während seiner Abwesenheit verursachte ein 33-Jähriger mit seinem Auto gegen 10.30 Uhr einen Unfall beim Ausparken. Im Anschluss entfernte sich der Mann, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und konnte dem Geschädigten später das Kfz-Kennzeichen des Unfallflüchtigen mitteilen.

Külsheim-Hundheim: Vier Tonnen Weizen verloten

Circa vier Tonnen Weizen hat ein 28-Jähriger am Mittwochvormittag auf einer Länge von circa 400 Metern in Külsheim-Hundheim von seinen Traktoranhängern verloren. Der Mann war mit dem Gespann gegen 9.45 Uhr auf der Landesstraße unterwegs. Diese musste im Zuge der Straßensäuberung im Anschluss eine Stunde gesperrt werden.

Grünsfeld: Unter Drogeneinfluss Tochter chauffiert

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Polizeibeamte bei einem 44-Jährigen Anzeichen auf eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Der Mann war am Mittwoch, gegen 17 Uhr, im Beisein seiner 11-jährigen Tochter auf der Autobahn 81 in Grünsfeld unterwegs. Als die Polizeibeamten ihn befragten stritt der Mann jeglichen Drogenkonsum in den letzten zwei Jahren ab. Während der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit auf der Rastanlage ob der Tauber West ergaben sich jedoch Hinweise auf eben diesen vor Fahrtantritt. Ein Drogenvortest verlief positiv unter anderem hinsichtlich Amphetaminen. Im Anschluss musste der Mann im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben und seinen Führerschein den Polizeibeamten aushändigen. Er muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Tauberbischofsheim: 10.000 Euro Sachschaden, Fahrer unverletzt

Nichtangepasste Geschwindigkeit und regennasse Fahrbahn sind eine gefährliche Kombination. Am Mittwoch musste diese Erfahrungb ein 48-Jähriger machen. Dieser war gegen 14 Uhr zwischen den Autobahnausfahrten Tauberbischofsheim und Ahorn auf der Autobahn 81 unterwegs. Sein Daimler-Benz geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Anschließend blieb der Pkw auf Höhe des Parkplatzes „Steinbacher Höhe“ nicht mehr fahrbereit auf dem Pannenstreifen stehen. Der 48-Jährige blieb unverletzt. An seinem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 19
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1