▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.01.2021 mit Berichten …

05.01.2021 – 14:48

Polizeipräsidium Heilbronn

HeilbronnHeilbronn (ots)

Möckmühl: Gegen Pkw getreten – Zeugen gesucht

Unbekannte beschädigten in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein in Möckmühl geparktes Auto. Die Täter begaben sich innerhalb dieses Zeitraums zu dem in der Robert-Bosch-Straße abgestellten Opel Corsa und traten mehrmals gegen den Wagen. Zudem wurde das Dach und die Motorhaube vermutlich durch darauf Herumtrampeln eingedrückt. Dadurch entstand ein gesamter Sachschaden von mindestens 2.500 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten sich beim Polizeiposten Möckmühle, Telefon 06298 92000, zu melden.

Heilbronn: Stadtbahnen zusammengeprallt

Zwei Stadtbahnen stießen am Montagmorgen in Heilbronn zusammen, wodurch ein hoher Sachschaden entstand. Gegen 8.30 Uhr wartete der Fahrer einer Stadtbahn an der Haltestelle „Finanzamt“ auf ein Fahrsignal. Zur selben Zeit fuhr eine weitere Stadtbahn in Richtung der Haltestelle. Der Zugführer übersah scheinbar die stehende Bahn und fuhr auf. Die Passagiere wurden durch den Aufprall nicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 300.000 Euro. Wegen den Bergungsarbeiten war die Moltkestraße von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr wurde von Seiten der Verkehrsbetriebe eingerichtet.

Heilbronn: Betrunken zum Fast-Food-Restaurant gefahren

Ein betrunkener 39-Jähriger setzte sich am Montagvormittag hinter das Steuer seines Autos und fuhr zu einem Schnellrestaurant in Heilbronn. Der Mann parkte seinen Mercedes gegen 11.15 Uhr auf dem Kundenparkplatz eines Fast-Food-Restaurant in der Neckarsulmer Straße. Als er ausstieg, fiel einer Zeugin der torkelnde Gang des Mannes auf und verständigte die Polizei. Die alarmierten Polizeibeamten stellten bei einer Kontrolle fest, dass der 39-Jährige deutlich betrunken war. Ein Alkoholtest ergab 1,8 Promille. Daraufhin ging es für den Mercedes-Fahrer zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Den Führerschein musste der Betrunkene noch an Ort und Stelle abgeben. Nun erwartet den Mann eine Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Gundelsheim. Geldbeutel geklaut – Zeugen gesucht

Ein Dieb entwendete zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen einen Geldbeutel aus einem Pkw. Zwischen 14 Uhr und 7.30 Uhr öffnete der Täter den in der Rainstraße abgestellten Ford und entwendete das Bargeld aus dem Portemonnaie. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und Personen denen ebenfalls etwas aus dem Auto entwendet wurde. Diese werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gundelsheim telefonisch unter der Nummer 06269 4100 zu melden.

A6 / Erlenbach: Unfall auf der Autobahn

Rund 32.000 Euro Sachschaden ist das Resultat eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn 6 bei Erlenbach. Eine 30-Jährige war am Montagvormittag, gegen 11.30 Uhr, mit ihrem VW Polo auf der Autobahn zwischen der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm und dem Autobahnkreuz Weinsberg auf der linken Spur unterwegs. Dabei kam die Frau mit ihrem Wagen nach rechts und touchierte einen BMW eines 58-Jährigen. Durch die Kollision wurde der VW nach links abgewiesen und prallte gegen die Betonwand zwischen den Richtungsfahrbahnen. Von dort abgewiesen, schleuderte der Wagen unkontrolliert nach rechts und kollidierte mit dem LKW eines 45-Jährigen. Durch den Unfall wurde niemand verletzt, es entstand hoher Sachschaden. Zur Unfallaufnahme musste eine kurzfristige Vollsperrung und im weiteren Verlauf die Sperrung des mittleren und rechten Fahrstreifens vorgenommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1