▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.06.2020 mit Berichten …


05.06.2020 – 13:36

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Buchen / Buchen-Eberstadt: Hausmüll illegal entsorgt – Zeugen gesucht!

Unbekannte entsorgten in den vergangenen Tagen illegal Hausmüll in Buchen und in Buchen-Eberstadt. Die Abfälle wurden am Mittwoch und Donnerstag entdeckt. In Buchen entsorgten die Täter diversen Hausmüll bei den Glascontainern in der Daimlerstraße. Ebenfalls entsorgten Unbekannte in Eberstadt auf einem Flurstück im Bereich des Seckacher Wegs Hausmüll, Kartonagen und Plastikabfälle. Bislang liegen in beiden Fällen keine Hinweise auf den Verursacher vor. Zeugen, die in den letzten Tagen in diesen Bereichen eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Hardheim: Katze verstümmelt

Eine Hauskatze musste nach einer grausamen Tat von einem Tierarzt aufgrund ihrer Verletzungen eingeschläfert werden. Dass die Katze im Zeitraum vom 28. bis 30. Mai nicht mehr zu ihrem Zuhause zurückkehrte, hatte einen Grund. Die Besitzer des Tieres fanden diese am Samstag verstümmelt an ihrem Anwesen wieder. Ein Unbekannter hatte in diesem Zeitraum die Katze vermutlich gefangen, dann die Vorderpfoten abgetrennt und wieder frei gelassen. Die Katze schleppte sich mit schwersten Verletzungen zu ihrem Heim zurück. Die Halter brachten das Tier zu einem Tierarzt. Dieser musste aufgrund der schweren Verletzungen das Tier von seiner Qual erlösen. Die Polizei sucht nun nach dem grausamen Tierquäler und bittet Zeugen sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Walldürn: Unter Drogeneinfluss gefahren

Am Donnerstagabend fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw in Walldürn und stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Eine Polizeistreife kontrollierte gegen 16.45 Uhr den jungen Fahrer eines Ford Fiestas in der Petersbrunnenstraße. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand und trotzdem Auto fuhr. Ein anschließender Drogentest bestätigte den Verdacht.

Seckach: Außenspiegel abgefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht!

Am Donnerstagvormittag zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr beschädigte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen geparkten Pkw in Seckach. Der Wagen des Unfallverursachers touchierte einen in der Adolf-Kolping-Straße geparkten Fiat. An dem Fiat wurde dadurch der Außenspiegel abgefahren. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Mosbach: Euro-Paletten entwendet – Zeugen gesucht!

Am Donnerstagmorgen bemerkten die Verantwortlichen eines Unternehmens in Mosbach, dass eine Vielzahl an Paletten in der Nacht entwendet worden waren. Gegen 07.30 Uhr sah ein Angestellter auf dem Betriebsgelände in der Neckarburkener Straße das Ergebnis des Diebstahls. Circa 250 auf dem Hof gelagerten Europalletten waren wie durch Zauberhand verschwunden. Die Unbekannten müssen im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 07.30 Uhr vermutlich mit einem großen Fahrzeug auf das Gelände gefahren sein und die Paletten unberechtigterweise verladen haben. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf circa 3.000 Euro. Wie die Täter die Vielzahl an Paletten verladen haben und ob dafür technische Gerätschaften benutzt wurden ist Bestandteil der Ermittlungen die durch das Polizeirevier Mosbach aufgenommenen wurden. Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Mosbach: Hoher Sachschaden durch Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Mosbach entstand am frühen Freitagmorgen ein hoher Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Eine 61-jährige befuhr mit ihrem Audi die Wasemstraße und hielt an dem Stoppschild zur B27 an. Als sie losfuhr übersah die Audi-Fahrerin vermutlich den von links kommenden Peugeot einer 56-Jährigen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenprall beider Fahrzeuge. Durch die Kollision wurde glücklicherweise keine der beiden Frauen verletzt. Es entstand lediglich ein Gesamtschaden in Höhe von circa 13.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Obrigheim: Fahrgast attackiert Busfahrer – Zeugen gesucht!

Am Donnerstag schlug ein Fahrgast auf einen Linienbusfahrer in Obrigheim ein. Der Linienbus war gegen 15.30 Uhr in Obrigheim aus Richtung der Haltestelle Neckarbrücke unterwegs. Da an der Haltestelle „Weißer Stein“ kein Fahrgast und kein Wartender auf sich aufmerksam machte, hielt der 46-jährige Busfahrer nicht an. Daraufhin kam ein junger Fahrgast zu der Fahrerkabine und forderte den 46-Jährigen auf anzuhalten, da er aussteigen wollte. Der Bus befand sich inzwischen kurz vor der Haltestelle „Ortseingang“ und konnte verkehrsbedingt nicht halten. Den jungen Mann störte dies nicht, er betrat den wegen der Corona-Thematik abgesperrten Bereich und probierte den Türöffner zu betätigen. Dies versuchte der Fahrer des Busses zu verhindern, woraufhin der junge Mann unvermittelt auf den 46-Jährigen mit den Fäusten einschlug. Im Anschluss flüchtete der Täter. Der Busfahrer wurde durch den Angriff verletzt und musste sich zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus begeben. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat. Hinweise werden beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegengenommen.

Obrigheim: Einbruch in Mobilfunkmast – Zeugen gesucht!

Unbekannte verschafften sich in der Nacht auf Sonntag, den 24. Mai Zutritt zum Gelände eines Mobilfunkmasten in Obrigheim. Gegen 01.00 Uhr brachen die Täter zunächst die Tür des Zaunes der Anlage im Pappelweg auf und hebelten im Anschluss das Gehäuse des Mobilfunkmasten auf. Aus diesem entwendeten die Einbrecher vier 12 Volt-Batterien im Wert von circa 700 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Aglasterhausen unter der Telefonnummer 06262 9177080 zu melden.

Obrigheim: Einbruch in Geschäft

Zur Mittagszeit stiegen Einbrecher in eine Physiotherapiepraxis in Obrigheim ein und entwendeten Bargeld aus der Kasse. Am Dienstag im Zeitraum von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr betraten die Täter die Geschäftsräume in der Hauptstraße über ein offenes Fenster auf der Rückseite. In der Praxis begaben sie sich ins Büro und entwendeten dort aus einer Kasse circa 500 Euro an Bargeld. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in dem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben oder die Tat beobachten konnten. Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeiposten Aglasterhausen, Telefon 06262 9177080, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1