▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.02.2021 mit Berichten …

06.02.2021 – 10:30

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Möckmühl/Neckarsulm: Leiter der „Jagsttal-Polizei“ verabschiedet

Der Leiter des Polizeipostens Möckmühl, Polizeihauptkommissar Armin Dikel, wurde nach 43 ½ Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die Verabschiedung fand aufgrund der aktuellen Corona-Lage im kleinen Kreis beim Polizeirevier Neckarsulm statt.

Revierleiter Polizeidirektor Bernhard Mai lobte die hervorragende Arbeit von Polizeihauptkommissar Dikel, der zuletzt über zehn Jahre die Geschicke des Polizeipostens Möckmühl leitete. Armin Dikel war stets eine sachliche und verlässliche Führungskraft, sowie ein offener und freundlicher Kollege.

Seine Karriere bei der Polizei Baden-Württemberg begann Herr Dikel im Alter von 18 Jahren bei der Bereitschaftspolizei in Bruchsal. Nach seiner Ausbildung verbracht er elf Jahre im Streifen- und Verkehrsdienst bei den Revieren Fellbach und Heilbronn, bevor Herr Dikel zum Polizeirevier Neckarsulm wechselte und auch hier einige Jahre seinen Dienst im Streifendienst versah.

Von 1999 bis 2001 absolvierte Armin Dikel sein Studium an der Fachhochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen. In seiner Erstverwendung im gehobenen Polizeivollzugsdienst wurde der Polizeikommissar beim Polizeirevier Ludwigsburg verwendet, bevor er 2002 wieder zum Polizeirevier Neckarsulm wechselte und dort die Funktion eines Dienstgruppenleiters ausübte. 2006 übernahm Polizeihauptkommissar Dikel die Aufgabe eines Dienstgruppenleiters beim Autobahnpolizeirevier Tauberbischofsheim. Bereits im Jahr 2010 kehrte er wieder zum Polizeirevier Neckarsulm zurück und wurde nach seiner erfolgreichen Bewerbung zum Leiter des Polizeipostens Möckmühl bestellt.

Neben seinen vielfältigen Aufgaben beim Polizeiposten Möckmühl war Armin Dikel der Ansprechpartner für die fünf Kommunen in seinem Zuständigkeitsbereich und für den örtlichen Moscheeverein. Auch revierintern übernahm er einige Zusatzaufgaben. So wurde von ihm unter anderem die zentrale Bearbeitung von Straftaten zum Nachteil von Polizeibeamten wahrgenommen.

Armin Dikel blickt zufrieden auf seine 43 ½ Dienstjahre zurück: „Ich habe mich stets wohl gefühlt und hatte tolle Kollegen. Aber alles hat seine Zeit“.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*