▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.03.2020 mit Berichten …


06.03.2020 – 13:43

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Weinsberg: Polizist bei Demo angefahren

Wäre er nicht so ungeduldig gewesen, hätte ein 59-Jähriger einen Unfall am Donnerstagmittag in Weinsberg-Grantschen vermutlich verhindern können. Die Polizei hatte die Wimmentaler Straße wegen eines Traktoren-Korsos auf Höhe der Schulstraße kurzzeitig gesperrt. Daher gerieten einige PKWs die aus Richtung Ellhofen kamen in einen Rückstau. Auch der 59-Jährige kam mit seinem BMW nicht weiter. Also scherte dieser aus der Autoschlange aus und fuhr auf der Gegenspur an den wartenden Fahrzeugen vorbei um in Grantschen in die Schulstraße einzubiegen. Eine Streife der Polizei, die hier den Verkehr regelte, hielt den Wagen an, um den Mann auf sein Fehlverhalten hinzuweisen. Als einer der Beamten vor dem BMW stand um das Kennzeichen zu notieren, rutschte der Fahrer wohl von der Bremse seines Automatikautos, sodass dieses sich in Bewegeung setzte. Der Wagen kollidierte mit dem Polizisten, der mit einem Sprung auf die Motorhaube glücklicherweise Schlimmeres verhindern konnte. Er erlitt leichte Verletzungen. Auf den 59-Jährigen kommt nun eine Anzeige zu.

Flein: Pfanne in Flammen

Eine vergessene Pfanne war am Donnerstag für ein Großaufgebot der Feuerwehr in der Heilbronner Straße in Flein verantwortlich. Ein 23-Jähriger hatte eine Pfanne mit Fett auf dem Herd vergessen, woraufhin sich dieses entzündete. Das Feuer konnte von einem Mitbewohner des 23-Jährigen gelöscht werden, allerdings wurden beide Männer durch den Rauch leicht verletzt. Sie wurden von Rettungskräften in eine Klinik gefahren. Die Feuerwehr aus Heilbronn und die Freiwillige Feuerwehr aus Flein waren mit 4 Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vorort.

Heilbronn: Riesen Glück gehabt

Mehrere Schutzengel hatte am Donnerstagnachmittag eine Autofahrerin in der Heilbronner Moltkestraße. Die Frau wollte gegen 15 Uhr mit ihrem Seat nach links in die Gymnasiumstraße einbiegen und übersah dabei mutmaßlich sowohl die auf rot geschaltete Ampel, als auch die von hinten herannahende Straßenbahn. Es kam zur Kollision zwischen der S-Bahn und dem Seat. Wie durch ein Wunder entstand nur Blechschaden, den die Polizei auf etwa 3.000 Euro schätzt.

Widdern: Schlechter Beifahrer Alkohol

Ein 37-Jähriger fuhr am Donnerstagabend in Widdern gegen einen Baum und lies sein Auto danach einfach stehen. Zeugen war der verunfallte Wagen im Christian-Würz-Weg aufgefallen, weshalb die Polizei informiert wurde. Diese konnte den Halter des Fords bei sich Zuhause antreffen. Der machte einen alkoholisierten Eindruck, gab aber an, dass seine Frau das Auto gefahren habe. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass dies nicht der Fall gewesen sein konnte, weshalb dem 37-jährigen mutmaßlichen Fahrer ein Alkoholtest angeboten wurde. Dieser zeigte einen Wert von etwa 0,6 Promille. Der Mann musste zur Blutentnahme mit ins Krankenhaus kommen. Vermutlich hatte er nach dem Genuss von zu vielen alkolischen Getränken die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war deswegen gegen den Baum geprallt.

Bad Friedrichshall: Mehrere Gartenhäuschen aufgebrochen

Unbekannte brachen in der Kleingartenanlage „Äußere Holzwiesen“ in Bad Friedrichshall mindestens 10 Gartenhütten auf. In der Zeit zwischen Mittwoch, 20 Uhr und Donnerstag, 14 Uhr hebelten die Täter die Türen zu den Häuschen auf und durchwühlten diese. Den an den Hütten entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro. Der Wert des Diebesgutes ist Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die im angegebenen Zeitraum verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, diese beim Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, zu melden.

Heilbronn: Fahrradfahrerin verletzt

Eine Radfahrerin wurde am Freitagmorgen in Heilbronn mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ein 26 Jahre alter Mann fuhr mit seinem Audi gegen 5 Uhr aus einer Einfahrt auf die Speyerer Straße in Heilbronn-Frankenbach und übersah dabei wohl die 46-Jährige auf ihrem Fahrrad. Es kam zur Kollision bei der die Radlerin stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Den Schaden am PKW schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1