▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.02.2020 mit Berichten …


14.02.2020 – 13:10

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

A81/Untergruppenbach: Ein Unfall führt zum Nächsten

Am Donnerstagmorgen krachte der Fahrer eines Kleintransporters auf der A81 bei Untergruppenbach mit seinem Wagen in eine Unfallstelle. Um kurz vor 7 Uhr fuhr ein 21 Jahre alter Lenker eines Mercedes auf der linken Spur der Autobahn in Fahrtrichtung Würzburg. Zwischen den Anschlussstellen Heilbronn-Untergruppenbach und Weinsberg-Ellhofen musste eine vorausfahrende 27-Jährige ihren Madzda verkehrsbedingt abbremsen. Der Mercedes-Fahrer konnte vermutlich aufgrund nicht an die Witterungsverhältnisse angepasster Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig halten und fuhr auf den Madzda auf. Einige Fahrzeuge schafften es im dichten Verkehr noch der Unfallstelle auszuweichen, nicht so der Fahrer eines VW Kleintransporters. Der 36-Jährige sah noch wie ein Fahrzeug vor ihm zügig auf die mittlere Spur wechselte, erkannte aber wohl zu spät, dass dies wegen des eben passierten Unfalls war. Wegen weiteren Verkehrsteinehmern auf dem mittleren Fahrstreifen konnte der Mann nicht ausweichen und leitete daher eine Vollbremsung ein. Allerdings geschah dies nicht rechtzeitig, sodass der Transporter in die Unfallstelle krachte. Der Mercedes und der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand an allen drei Fahrzeugen ein Sachschaden, den die Polizei auf etwa 15.000 Euro schätzt. Immerhin, alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Eppingen: Zwei Insassen eines Kleinbusses verletzt

Zwei Insassinnen eines Kleinbusses wurden am Donnerstagmorgen verletzt in eine Klinik gebracht. Die beiden Frauen saßen mit vier anderen Personen in einem Peugeot Boxer, der zwischen Kleingartach und Güglingen unterwegs war. Auf eisglatter Straße verlor der 49-jährige Fahrer die Kontrolle über den Wagen. Dieser kam ins Rutschen, prallte gegen die Leitplanke und kam schließlich auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen. Dabei wurden eine 47-Jährige und eine 46 Jahre alte Frau leicht verletzt.

Kirchardt/Eppingen: Nacht der beschädigten Zigarettenautomaten

Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war keine gute für den Betreiber zweier Zigarettenautomaten in Kirchhardt und Eppingen. In dieser Zeit wurden sowohl ein Automat, der in der Hauptstraße in Kirchhardt an einem Gebrauchtwarenladen hing als auch ein weiterer, der an einem Gebäude in der Ittlinger Straße in Eppingen-Richen angebracht war, von den Wänden gerissen und abtransportiert. Der Zigarettenautomat aus Kirchhardt wurde am Donnerstagnachmittag in einem Waldstück zwischen Kirchhardt und Berwangen aufgefunden. Er war aufgebrochen, Geld und Zigaretten fehlten. Zeugen, die an einer der genannten Örtlichkeiten verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten diese dem Polizeirevier Eppingen unter der Nummer 07262 60950 zu melden.

Neckarsulm: Kamera gestohlen

Eine hochwertige Kamera wurde am Mittwochnachmittag aus einem Fotofachgeschäft in einem Einkaufszentrum in der Rötelstraße in Neckarsulm gestohlen. Die Verkäuferin war ab 16.20 Uhr für fünf Minuten im hinteren Bereich des Geschäfts beschäftigt, als im vorderen Teil des Ladens ein Unbekannter eine Nikon D90X Kamera inklusive Objektiv und Infrarot-Sender von einem Tisch nahm und entwendete. Da es bislang keinen Tatverdächtigen gibt, hofft die Polizei auf Zeugen, die die Tat beobachten konnten oder Hinweise auf den Täter geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Heilbronn-Sontheim: Streifenwagen beschädigt

Am späten Donnerstagabend wurde in Heilbronn-Sonntheim ein Streifenwagen von einem Unbekannten mutwillig beschädigt. Eine Streife war gegen 22 Uhr zu einem Einsatz am Jörg-Ratgeb-Platz eingetroffen. In den fünf Minuten, in denen die Beamten nicht beim Streifenfahrzeug waren, trat eine bislang nicht bekannte Person gegen den rechten Außenspiegel des Fahrzeugs. Die Gehäuseabdeckung des Spiegels war nach dem Vofall nicht mehr aufzufinden. Daher nimmt die Polizei an, dass der Täter diese mitgenommen hat. Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 2500 beim Polizeirevier in Heilbronnn zu melden.

Lauffen: Seniorin ausgeraubt

Ein Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag in Lauffen eine Seniorin ausgeraubt. Die 71-Jährige war gegen 16 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg, als sie auf dem Gelände des alten Friedhofs eine Person hinter sich bemerkte. Die Frau lief weiter in den Gittinger Weg und wurde hier von dem ihr unbekannten jungen Mann überholt. Dieser bog nach rechts in die Hauffstraße ab, drehte um und stürmte in dem Moment als die 71-Jährige an der Straße vorbeigelaufen von hinten auf die Seniorin zu. Er entriss ihr ihre Tasche und rannte in Richtung des alten Friedhofs davon. Hier wurde eine Zeugin auf den Mann aufmerksam, nachdem sie von lauten Hilferufen der Ausgeraubten alarmiert worden war. Die 64-Jährige versuchte den Straßenräuber zu stoppen, allerdings gelang es ihr nicht den Mann festzuhalten. Der Mann flüchtete weiter in Richtung Körnerstraße, wo ihn die Zeugin aus den Augen verlor. Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: etwa 25 Jahre, schlanke Figur, dünner und zotteliger, dunkler Bart, dunkel gekleidet, mit roter Basecap auf dem Kopf. Zeugen, die Angaben zum Täter machen können, werden gebeten diese dem Polizeirevier Lauffen unter der Telefonnummer 07133 2090 mitzuteilen.

Neckarsulm: Seat beschädigt, Verursacher geflüchtet

Ein Unbekannter beschädigte am Donnerstagmittag einen grauen Seat Altea der vor einem Seniorenzentrum in Neckarsulm geparkt war. Gegen 12 Uhr stellte ein 53-Jähriger seinen Wagen auf dem Gelände eines Seniorenheims in der Spitalstraße, am Ende einer als Sackgasse endenden Gebäudezufahrt ab. Als er gegen 14 Uhr zu seinem Fahrzeug zurück kam, entdeckte er an der hinteren rechten Fahrzeugecke Kratzspuren und fremden Lack an seinem Auto. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden mit einigen hundert Euro. Aufgrund der übriggebliebenen Lackspuren wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines unbekannten blauen Wagens beim Rangieren an dem Seat hängen blieb. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder Hinweise auf ein beschädigtes blaues Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter der Nummer 07132 93710 beim Polizeirevier in Neckarsulm zu melden.

Heilbronn: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Zwei Autofahrer wurden bei einem Unfall am Freitagmorgen in Heilbronn verletzt. Ein 47-Jähriger befuhr mit seinem grünen VW Golf die Wimpfener Straße in Richtung Heilbronn-Biberach. An der Einmündung zu den Altböllinger Höfen wollte der Mann nach links abbiegen und bremste ab, um den entgegenkommenden Verkehr durchfahren zu lassen. Der 48-jährige Fahrer eines nachfolgenden, grauen VW Golfs bemerkte dies wohl zu spät und krachte beinahe ungebremst ins Heck des Wagens des 47-Jährigen. Beide Männer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 13.000 Euro. Für die Bergung musste die Strecke kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1