▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.02.2021 mit Berichten …

15.02.2021 – 14:15

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Fahranfängerin kollidiert mit geparktem Wagen

Wohl aufgrund eines medizinischen Problems kollidierte eine 18-Jährige am Freitagabend in Heilbronn mit einem geparkten Opel. Die junge Frau war gegen 18 Uhr in ihrem Mercedes auf der Straße „Im Fleischbeil“ unterwegs, als sie gegenüber ihren Mitfahrern äußerte, dass ihr schwarz vor Augen würde. Die Fahranfängerin lenkte im selben Moment leicht nach rechts und streifte mit ihrem Wagen an einem am Straßenrand stehenden Opel entlang. Am Opel entstanden durch den Zusammenstoß Schäden in Höhe von rund 12.000 Euro. Die Schäden an dem Mercedes belaufen sich auf circa 4.000 Euro. Die Fahrzeuginsassen wurden durch den Zusammenstoß nicht verletzt.

Siegelsbach: Scheibe an Jeep eingeschlagen – Zeugen gesucht

Das Polizeirevier Eppingen sucht nach Zeugen, die beobachten konnten, wer am Samstagmittag die Scheibe eines geparkten Jeeps eingeschlagen hat. Der Wagen stand im Zeitraum zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr auf dem Parkplatz am Friedhof in der Siegelsbacher Staugasse. Während dieser Zeit schlug ein Unbekannter die Scheibe an der rechten Hintertür des grauen Jeeps ein und entwendete Wertsachen aus dem Fahrzeuginneren. Zeugen, die am Samstagmittag verdächtige Wahrnehmungen rund um den Parkplatz am Siegelsbacher Friedhof machen konnten, werden gebeten, diese unter der Telefonnummer 07262 60950 zu melden.

Brackenheim: Einbrecher in Keller gefunden

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Brackenheim fand am Freitagabend einen betrunkenen Einbrecher in seinem Keller. Der Zeuge hatte gegen 22.30 Uhr die Polizei gerufen, weil sich in seinem Keller ein Einbrecher befinden würde. Eine eintreffende Streife des Polizeireviers Lauffen fand einen betrunkenen und verletzten 24-Jährigen vor den Kellerparzellen. Der junge Mann, hatte wohl eine Türe zu dem Mehrfamilienhaus mit Gewalt geöffnet und war so ins Innere des Wohnhauses gelangt. Im Keller kletterte er über eine Parzelle um einige alkoholische Getränke zu stehlen, verletzte sich dabei aber. Aufgrund dieser Verletzung und eines Alkoholpegels von fast 1,5 Promille blieb der Mann auf dem Kellerboden liegen und wurde dort schließlich von der Polizei aufgefunden. Der Einbrecher wurde zur Behandlung seiner Verletzungen von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Neckarsulm-Amorbach: Angefahrener Radfahrer gesucht

Das Polizeirevier Neckarsulm sucht einen Fahrradfahrer, der am Sonntagabend in Amorbach von einem Auto angefahren wurde. Gegen 18.40 Uhr wollte ein 55-Jähriger mit seinem Opel von der Lautenbacher Straße in eine Grundstückseinfahrt einbiegen und übersah dabei wohl einen entgegenkommenden Radfahrer. Es kam zur Kollision bei der der Fahrradfahrer zunächst auf die Motorhaube stürzte und dann gegen die Windschutzscheibe prallte. Das Fahrrad des Mannes brach bei dem Unfall in zwei Teile. Die beiden Fahrzeuglenker unterhielten sich daraufhin kurz, bis ein Fußgänger vorbeikam, der den Radfahrer auf Russisch ansprach. Dieser packte daraufhin die zwei Teile seines Fahrrads und rannte mit dem unbekannten Fußgänger davon. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Angaben zu dem Radfahrer machen können, oder den Mann selbst, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 zu melden.

Neckarsulm: Zeugen nach Irrfahrt gesucht

Ein silberner Ford fiel am Samstagabend Verkehrsteilnehmern in Neckarsulm aufgrund seines sehr speziellen Fahrverhaltens auf. Der PKW war gegen 18.20 Uhr in Schlangenlinien auf der Kanalstraße unterwegs. Außerdem änderte der Lenker des Wagens mehrmals abrupt seine Geschwindigkeit und fuhr mal langsam und mal schnell. Auch eine rote Ampel soll von dem Ford überfahren worden sein. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die von dem Ford gefährdet wurden, oder, die Angaben darüber machen können, wer am Steuer des Wagens saß. Hinweise werden vom Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 entgegengenommen.

Schwaigern/ Offenau: Unfälle mit alkoholisierten Autofahrern

Im Landkreis Heilbronn kam es am Samstag gleich zu zwei Unfällen, in die alkoholisierte Autofahrer involviert waren. Gegen 17 Uhr fuhr ein 34-Jähriger in seinem Fiat auf der Schwaigerner Ostendstraße, als er in einer Kurve, wohl aufgrund seines Alkoholpegels, auf die Gegenfahrspur geriet. Hier kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Hyundai. Dabei entstanden Schäden in Höhe von knapp 10.000 Euro. Nachdem ein Atemalkoholtest bei dem 34-Jährigen einen Wert von mehr als 1,7 Promille anzeigte, musste er die Polizeibeamten ins Krankenhaus zu einer Blutentnahme begleiten. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.
Knapp drei Stunden später krachte es auf der B27 bei Offenau. Hier war der Abzweig von der Bundesstraße auf die L1100 wegen eines Schwertransportes gesperrt, weshalb mehrere Fahrzeuge ihr Tempo verlangsamten. Eine 38-Jährige erkannte, dass der vor ihr fahrende VW abbremste und drosselte die Geschwindigkeit ihres Volvos. Der 41 Jahre alte Fahrer eines Nissans bemerkte die langsamer werdenden Fahrzeuge vor ihm wohl nicht und prallte mit seinem Wagen ins Heck des Volvos, der daraufhin auf den VW geschoben wurde. Bei der Unfallaufnahme kam den Beamten der Verdacht, dass der Nissan-Fahrer Alkohol konsumiert haben könnte, weshalb ihm ein Atemtest angeboten wurde. Dieser ergab 1,9 Promille. Daraufhin ging es für den Mann weiter in ein Krankenhaus zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde eingezogen. Mit seinem Wagen hätte der Mann sowieso nicht mehr fahren können, der Nissan wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von über 5.000 Euro.

A6/ Erlenbach: Hoher Sachschaden nach Spurwechsel

Rund 25.000 Euro Sachschaden entstand am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der A6 bei Erlenbach. Der Fahrer eines LKW hatte gegen 14 Uhr andere Lastwagen überholt und wollte wieder auf die rechte Spur wechseln. Dabei schätzte der 40-Jährige wohl den Abstand zu einem dort fahrenden Sattelzug falsch ein und stieß beim Spurwechsel mit diesem zusammen. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

A6/ Bad Rappenau: Frau bei Unfall verletzt

Mit leichten Verletzungen wurde eine 76-Jährige nach einem Unfall am Samstagmittag in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau war Beifahrerin in einem VW, der gegen 13.30 Uhr auf der A6 von Nürnberg Richtung Mannheim fuhr. Auf Höhe von Bad Rappenau wollte der 80 Jahre alte Fahrer des Wagens den vorausfahrenden Mercedes eines 40-Jährigen überholen und wechselte daher vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah er wohl den dort herannahenden BMW eines 27-Jährigen. Der BMW-Fahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein, konnte eine Kollision mit dem VW allerdings nicht mehr verhindern. Der Golf wurde durch den Aufprall zurück auf die mittlere Spur geschleudert und kollidierte hier mit dem Mercedes. Bei dem Unfall entstanden Schäden in Höhe von knapp 14.000 Euro.

B39/ Weinsberg: Nach Spiegelstreifer geflüchtet – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Autofahrer kollidierte am Montagmorgen auf der B39 bei Weinsberg mit dem Auto eines 82-Jährigen. Der Senior fuhr gegen 6.40 Uhr auf der B39 von Weinsberg in Richtung Heilbronn als an der Auffahrt der L1036 ein unbekannter Autofahrer auf die Bundesstraße einfuhr. Der Unbekannte kollidierte mit der Fahrerseite des Mercedes und hinterließ mehrere Kratzer und Beulen. Anstatt sich jedoch um die Folgen des Zusammenstoßes zu kümmern, fuhr der Unbekannte einfach weiter. Wie hoch der Schaden am Mercedes ausfällt, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920 beim Polizeirevier Weinsberg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*