▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.06.2020 mit Berichten …


16.06.2020 – 13:12

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Wertheim: Unachtsam die Autotür geöffnet – Zeugen gesucht!

Am Freitagabend beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Öffnen einer Fahrzeugtür ein daneben geparktes Auto in Wertheim. Zwischen 17.15 Uhr und 18.00 Uhr parkte ein 51-Jährige seinen VW Golf auf einem Supermarktparkplatz in der Bismarckstraße. Als dieser zu seinem Wagen zurückkehrte, bemerkte er eine Delle in der Beifahrertüre. Ein Unbekannter schlug vermutlich aus Unachtsamkeit die eigene Fahrzeugtüre gegen die Beifahrertüre des Golfs. Sofern der Verursacher nicht ermittelt wird, bleibt der Mann auf dem Schaden sitzen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und bittet diese, sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, zu melden.

B292 – Königshofen / Beckstein: Erneut Schrauben auf der Fahrbahn

Am Montagmorgen lagen wieder Schrauben auf der Fahrbahn der Bundesstraße 292 bei Königshofen. Mehr als 100 Schrauben verteilte ein Unbekannter in einem Bereich zwischen dem Bahnübergang bei Königshofen und der Abzweigung nach Beckstein. Diese wurden durch die Straßenmeisterei auf einer Strecke von circa 100 Metern von der Fahrbahn aufgelesen. Eine 56-jährige Verkehrsteilnehmerin zog sich gegen 07.40 Uhr durch diese ausgelegte Falle einen platten Reifen an ihrem Auto zu. Die Polizei bittet erneut um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen der Tat, Hinweisgeber und weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeiposten Lauda, Telefon 09343 63130, zu melden.

Tauberbischofsheim: Unter Drogeneinfluss Roller gefahren

Ein 16-jähriger Rollerfahrer steht im Verdacht am Montag mit seinem Gefährt unter dem Einfluss von Drogen in Tauberbischofsheim gefahren zu sein. Um 22.00 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Tauberbischofsheim den Jugendlichen in der Albert-Schweitzer-Straße. Hier zeigte der 16-Jährige Anzeichen einer aktuellen Beeinflussung von Drogen. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte den Verdacht. Die notwendige Einnahme eines Medikaments könnte auch der Grund gewesen sein. Die im Krankenhaus entnommene Blutprobe wird nach der Analyse ein eindeutiges Ergebnis hervorbringen.

Lauda-Königshofen: Abbiegeunfall führt zu zwei Totalschäden

Am Montagmorgen verursacht ein abbiegendes Auto einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der Bundesstraße 290. Gegen 09.30 Uhr fielen die Ampelanlagen am Laudaer Dreieck aus, woraufhin die Verkehrsregelung durch die angebrachten Verkehrsschilder geregelt wurden. Der 84-jährige Lenker eines VW Touran befuhr die Bundesstraße in Richtung Gerlachsheim und bog an der Abzweigung nach Lauda nach links ab. Hierbei übersah er vermutlich den entgegenkommenden bevorrechtigten Ford S-Max eines 47-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich miteinander. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenprall niemand verletzt. An beide Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 30.000 Euro. Diese waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Bergung der Fahrzeuge war die B290 mehrfach kurzzeitig voll gesperrt.

Niederstetten: Leicht verletze Person nach Verkehrsunfall

Ein VW mit Wohnwagen kollidierte am Montagnachmittag mit einem entgegenkommenden Pkw auf der Bundesstraße 290 bei Niederstetten. Auf der Höhe des Wanderparkplatzes zwischen der Abzweigung Zaisenhausen und der Abzweigung Hollenbach geriet das Fahrzeuggespann einer 63-Jährigen in einer langgezogenen Kurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Durch eine ruckhafte Lenkbewegung nach rechts, schwenkte der Wohnwagen auf der nassen Fahrbahn nach links aus und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Smart einer 62-Jährigen. Durch den Aufprall wurde die Smart-Fahrerin leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro.

Bad Mergentheim: Vorderrad bei Verkehrsunfall abgerissen

Am Montagabend geriet ein Daihatsu zwischen Markelsheim und Apfelbach von der Fahrbahn ab und verlor ein Vorderrad. Gegen 17.40 Uhr kam der 42-Jährige Fahrer nach rechts in den Grünstreifen und den dortigen Entwässerungsgraben. Dort fuhr er circa 30 Meter entlang, bis er mit einer Verdohlung kollidierte. Hierbei riss das rechte Vorderrad ab. In Folge dessen kippte das Fahrzeug nach links, drehte sich das Fahrzeug um 180 Grad und kam auf dem Dach entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Liegen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Weikersheim: Betrunken Unfall verursacht

Ein 27-jähriger KIA-Fahrer verursachte am frühen Dienstagmorgen einen Unfall bei Weikersheim Höhe Lichtenhöfe. Gegen 04.00 Uhr geriet der Mann mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und fuhr in den seitlichen Graben. Aufgrund des wahrzunehmenden Alkoholgeruchs wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab ein Promille. Der 27-Jährige musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

A81 / Tauberbischofsheim – Ahorn: Aquaplaningunfall

Am Montagabend schleuderte ein Mazda gegen die Leitplanken zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn auf der Autobahn 81. Die 25-Jährige befuhr mit ihrem Wagen die Autobahn in Richtung Würzburg, als plötzlich gegen 18.00 Uhr das Heck des Autos aufgrund der Witterungsverhältnisse ausbrach. Das Fahrzeug schleuderte gegen die Mittelleitplanke und wurde von dort nach rechts abgewiesen. Daraufhin kollidierte der Mazda, nachdem dieser alle drei Fahrspuren querte, mit der Leitplanke des rechten Seitenstreifens. Die junge Frau verletzte sich bei dem Unfall nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 22.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de
https://wertheim24.de/bilder-48-altstadtfest-wertheim-samstag-25-07-2015-teil-1/