▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.07.2020 mit Berichten …


16.07.2020 – 14:23

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Auf der Landstraße zwischen Kirchhausen und Leingarten streiften sich am Donnerstagmorgen zwei Fahrzeuge. Gegen 5.20 Uhr war ein 62-jähriger mit seinem Mercedes in Richtung Leingarten unterwegs. Auf Höhe des Waldrands kam ihm ein unbekanntes dunkles Fahrzeug entgegen. Die beiden Autos streiften sich mit den Spiegeln. Der Lenker des dunklen Fahrzeugs fuhr davon, ohne seine Daten zu hinterlassen. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens hofft die Polizei auf Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. Der Fahrer des dunklen Autos und Personen die den Unfall gesehen haben oder Hinweise auf den Unbekannten geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer 07131 204060, zu melden.

Bad Rappenau: Mit 1,62 Promille gegen geparktes Auto gefahren

Ein 60-Jähriger war am Mittwochabend in Bad Rappenau mit seinem Opel unterwegs, obwohl er 1,64 Promille im Blut hatte. Gegen 22.30 Uhr kam der Corsa-Fahrer auf der Dorfstraße nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen geparkten Peugeot. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Der Mann musste mit der Polizei ins Krankenhaus gehen und eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein blieb bei den Beamten.

Bad Rappenau: 11.000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall

Beim Verlassen der A6 an der Ausfahrt nach Fürfeld fuhr ein 34-Jähriger LKW-Fahrer am Mittwochmorgen auf einen bremsenden Mercedes auf. Vermutlich aus Unachtsamkeit kollidierte der Sattelzug-Lenker mit dem Vito der 38-Jährigen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 11.000 Euro. Zudem wurde die Mercedes-Fahrerin leicht verletzt.

Brackenheim: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Eine unbekannte Person hat am Mittwoch gegen 16.45 Uhr mit ihrem schwarzen Pickup den Golf eines 19-Jährigen gestreift und ist davongefahren, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Golf-Lenker war auf der Bönnigheimer Straße in Brackenheim in Richtung Bönnigheim unterwegs, als er verkehrsbedingt halten musste. Der entgegenkommende Pickup streifte das Heck des Golfs und fuhr davon, obwohl der Golf-Fahrer noch hupte um den Pickup-Lenker auf den Unfall aufmerksam zu machen. Am Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von von mehreren hundert Euro. Das Polizeirevier Lauffen, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Unfall gesehen haben, oder Hinweise auf den Pickup-Fahrer geben können, sich unter der Telefonnummer 07133 2090, zu melden.

Weinsberg: Lkw zerkratzt Auto – über 20.000 Euro Schaden

Mit einem Anhänger hat ein 64-Jähriger am Mittwochnachmittag bei Weinsberg die gesamte Fahrerseite eines Hyundai zerkratzt. Gegen 14.45 Uhr wollte der LKW-Lenker von der B39 in Richtung Ellhofen abbiegen. Hierbei passierte er beim Fahren auf die Abbiegespur den Hyundai einer 60-Jährigen und streifte diesen mit seinem Anhänger. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro.

Obersulm: 55-Jähriger stürzt aus fahrendem Auto

Ein 55-Jähriger stürzte am Dienstagabend auf einem Discounter-Parkplatz in Obersulm aus seinem Fahrzeug und verletzte sich schwer. Der Opel-Fahrer war gegen 19 Uhr in dem Discounter in der Straße „Zwerchenäcker“ einkaufen. Weil sein Kofferraum nach dem Einräumen der Einkäufe nicht richtig verschlossen war, hielt der Mann auf dem Parkplatz an. Beim Einsteigen verklemmte der 55-Jährige seinen Fuß auf dem Gaspedal. Der Opel fuhr unkontrolliert über den Parkplatz, dabei war die Fahrertüre noch offen und der Mann nicht angegurtet. Der Opel-fahrer wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert, überschlug sich und prallte gegen einen Randstein. Er erlitt schwerste Verletzungen. Sein Auto rollte eine Böschung hinunter, über einen Fußweg und kam dann zum Stehen. Der Opel wurde abgeschleppt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro.

Lauffen: Vier Autos überholt und mit Gegenverkehr kollidiert

Ein 28-Jähriger überholte mit seinem Peugeot am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 27 bei Lauffen mehrere Fahrzeuge und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden VW. Der 28-Jährige hatte gegen 8 Uhr auf der B27 vier Autos überholt. In einer Kurve stieß der Peugeot-Lenker mit einem entgegenkommenden Caddy eines 68-Jährigen zusammen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Ihre Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 16.000 Euro. Der Führerschein des Peugeot-Lenkers wurde beschlagnahmt.

Bad Rappenau: Autofahrer fährt gegen Betonwand

Ein 46-Jähriger wich am Dienstagabend auf der A6 einem Sattelzug aus und fuhr dabei mit seinem Mercedes gegen eine Betonschutzwand. Der Sattelzug wechselte gegen 18.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Sinsheim/Steinsfurt vom rechten auf den mittleren der drei Fahrstreifen. Der Vito-Lenker, der den mittleren Streifen befuhr, wich nach links aus um einen Unfall zu verhindern und prallte gegen die Betonschutzwand. Der Sattelzug fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Das Auto des 46-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 13.000 Euro. Zeugen, die den Unfall gesehen haben, oder Hinweise auf den LKW-Fahrer geben können, werden gebeten sich beim Verkehrsdienst Weinsberg, Telefonnummer 07134 5130, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*