▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.02.2020 mit Berichten …


18.02.2020 – 13:37

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Großrinderfeld: Zeugen gesucht

Dringend Zeugen zu zwei Fahrzeugaufbrüchen sucht die Polizei in Großrinderfeld. Unbekannte brachen zwei Firmenfahrzeuge in Großrinderfeld auf und entwendeten hochwertige Werkzeuge, darunter auch mehrere Kettensägen. Die Taten ereigneten sich im Zeitraum zwischen Donnerstag, 15:00 Uhr bis Montag, 07:00 Uhr an verschiedenen Orten. In der Drosselstraße wurde ein Opel Movano und in der Rosenstraße ein Mercedes Sprinter aufgebrochen. Der Zeitraum bei der Tat in der Rosenstraße konnte auf Freitag, 19:00 Uhr bis Samstag, 09:45 Uhr eingegrenzt werden. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen machen konnten oder sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, diese dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 mitzuteilen.

Freudenberg: Zerkratzter Opel

Fast die komplette Fahrerseite eines Opel Corsas wurde von Unbekannten Sonntagnacht zerkratzt. Das Fahrzeug war in der Zeit von Sonntag, 18:00 Uhr auf Montag, 07:00 Uhr auf dem Parkplatz am Main in der Maingasse in Freudenberg abgestellt. Die Polizei geht davon aus, dass sich Unbekannte in dieser Zeit am Fahrzeug zu schaffen machten. Zeugen, die zum Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen machen konnten oder sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, diese dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 mitzuteilen.

Wertheim: Betrunkener schlägt Bistroscheibe ein

Ein 35-Jähriger lies am Montagabend seinen Frust an einem Bistro in Wertheim aus. Der Mann hatte vermutlich zu viel getrunken und machte sich auf den Weg in die Gaststätte in der Eichelgasse. Der Bistrobesitzer wollte jedoch keinen stark alkoholisierten Mann in seinem Lokal haben und verweigerte ihm daher mehrmals den Zutritt. Der Betrunkene entfernte sich darauf von dem Bistro, kam jedoch einige Minuten später wieder zurück und warf die Scheibe des Bistros mit einem Zuckerstreuer ein. Die Folge für den 35-Jährigen ist eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

Weikersheim: Einbrecher in Vereinsheim

Unbekannte sind am Samstagmittag in ein Vereinsheim in der August-Laukhuff-Straße in Wertheim eingebrochen, jedoch ohne Beute wieder gegangen. Die Einbrecher hebelten die Eingangstüre mit brachialer Gewalt auf und verursachten so einen Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugen, die in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr verdächtige Beobachtungen machen konnten oder sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, diese dem Polizeiposten Weikersheim unter der Telefonnummer 07934 99470 mitzuteilen.

Bad Mergentheim: 82-Jährige übersehen

Eine 82-Jährige wurde bei einem Unfall am Montagmorgen in Bad Mergentheim verletzt. Eine 48-Jährige wollte gegen 09:15 Uhr von der Häterichstraße rückwärts in die Straße „Reichengäßle“ in Bad Mergentheim einfahren. Dabei war der Autofahrerin eine Frau aufgefallen, die hinter ihrem Auto vorbeilaufen wollte. Die 48-Jährige wartete und ließ die ältere Dame zuerst noch passieren, übersah dann aber, dass die Seniorin noch nicht an ihrem Fahrzeug vorbei war und setzte zu früh zurück. Dabei streifte die Autofahrerin die 82-Jährige, die darauf stürzte und sich leicht verletzte. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Bad Mergentheim: Zeugen nach Raub auf offener Straße gesucht

Dringend Zeugen sucht die Polizei nach einem Raub am Dienstag vergangener Woche in Bad Mergentheim. Einer Frau wurde gegen 17:00 Uhr gewaltsam die Handtasche von einem Unbekannten entrissen. Die 63-Jährige lief auf der Johann-Hammer-Straße in Richtung Wolfgangstraße in Bad Mergentheim, als ihr ein unbekannter Mann von hinten die Handtasche wegnehmen wollte. Die Frau bemerkte den Mann zwar noch und versuchte ihre Handtasche festzuhalten, dieser war jedoch zu stark und konnte ihr die Tasche entreißen. Die 63-Jährige blieb unverletzt. Der Unbekannte flüchtete in Richtung Wolfgangstraße in eine nahegelegene Bäckerei, dort verlor sich seine Spur aufgrund des hohen Geschäftsbetriebes. Aufgrund von Videoaufzeichnungen und der Aussagen der Geschädigten und eines Zeugen kann der männliche Täter als ca. 1,80 Meter groß mit normaler Statur und heller Hautfarbe beschrieben werden. Während der Tat trug der Mann eine schwarze dicke Kapuzenjacke und eine schwarze Jogginghose. Die Kapuze hatte er sich über den Kopf gezogen. Entwendet wurde eine hell-beige Handtasche, in der sich eine schwarze Geldbörse und ein Haustürschlüssel befanden. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen machen konnten oder sachdienliche Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, diese dem Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 mitzuteilen.

B290/ Tauberbischofsheim-Distelhausen: Vollsperrung

Auf Umwege müssen sich Autofahrer am Mittwoch, den 19. Februar bei Distelhausen einstellen. Von 20:00 Uhr bis etwa 24:00 Uhr wird die Bundesstraße B290 zwischen der Ausfahrt Distelhausen und der Ausfahrt K2814 vollgesperrt. Es wird eine örtliche Umleitung durch Distelhausen eingerichtet. Diese Maßnahmen sind zur Erstellung eines lichttechnischen Gutachtens im Zuge der Aufklärung des tödlichen Verkehrsunfalls vom 29. Januar nötig geworden. Bei dem Unfall wurde eine Fußgängerin beim Überqueren der Bundesstraße von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt. Die Pkw-Lenkerin erkannte die Fußgängerin zu spät auf der Straße.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1