▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.02.2021 mit Berichten …

18.02.2021 – 11:57

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Zwei Personen bei Wendemanöver verletzt

In Heilbronn kam es am Mittwochabend zu einem Unfall, bei dem zwei Autofahrer leichte Verletzungen davontrugen. Der 22-Jährige Fahrer eines BMWs fuhr gegen 21 Uhr auf der rechten Spur der Karl-Wüst-Straße in Richtung Neckarsulm. Auf der linken Spur, leicht versetzt hinter dem BMW, fuhr zeitgleich eine 47-Jährige in ihrem VW. Weil die Straße an der Kreuzung Karl-Wüst-Brücke/ B27 wegen einer Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt war, wollte der BMW-Fahrer seinen Wagen wenden, um auf anderen Wegen an sein Ziel zu gelangen. Dabei übersah er aber wohl den schräg hinter ihm fahrenden VW und kollidierte mit diesem. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und von Rettungskräften behandelt. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Daran entstanden Schäden in Höhe von insgesamt rund 8.000 Euro.

Heilbronn: Fußgänger schwer verletzt

Ein 30-Jähriger wurde am Mittwochabend in Heilbronn von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Mann lief mit einer weiteren Person gegen 22 Uhr am Fahrbahnrand der August-Läpple-Straße. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Toyota, der zeitgleich auf der Straße unterwegs war, übersah die beiden Fußgänger wohl und kollidierte mit dem 30-Jährigen. Dieser wurde zunächst auf die Motorhaube und dann gegen die Windschutzscheibe geschleudert, die durch den Aufprall des Körpers komplett zerbarst. Der 30-Jährige wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Sein Begleiter und der Toyota-Fahrer blieben unverletzt. Am Auto entstanden Schäden in Höhe von knapp 5.000 Euro.

Bad Wimpfen: Ford Fiesta beschädigt – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach Zeugen, die beobachten konnten, wer einen in Bad Wimpfen geparkten Ford beschädigte. Der weiße Fiesta stand zwischen 21.45 Uhr am Dienstagabend und 15.50 Uhr am Mittwochnachmittag am Fahrbahnrand der Mathildenbadstraße vor einer Gaststätte. In diesem Zeitraum muss der Fahrer eines unbekannten Wagens an dem Ford hängengeblieben sein und Schäden in Höhe von rund 1.000 Euro hinterlassen haben. Anstatt sich jedoch um den Unfall und die dadurch entstandenen Folgen zu kümmern, fuhr der Unbekannte einfach davon. Hinweise werden vom Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, entgegengenommen.

B39/ Wüstenrot: Alleinbeteiligt von der Straße abgekommen

Die Fahrerin eines Renaults wurde am Mittwochmorgen von Rettungskräften mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau fuhr mit ihrem Twingo von Löwenstein-Hirrweiler in Richtung Wüstenrot. Auf einem geraden Streckenabschnitt verlor die 52-Jährige aufgrund einer plötzlich eintretenden medizinischen Notlage die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im Grünstreifen überfuhr der Renault zunächst einen Leitpfosten und dann eine Notrufsäule, bevor der Kleinwagen mit einem geparkten BMW kollidierte und stehen blieb. Beide Fahrzeugen wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Und auch die Notrufsäule wurde komplett zerstört. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Weinsberg: Seniorin klettert aus Autofenster

Eine 83-Jährige hat sich am Mittwochmittag selbst aus ihrem verunfallten Wagen befreit. Die Frau fuhr gegen 12 Uhr in ihrem Smart von Ellhofen in Richtung Weinsberg-Grantschen. Kurz vor dem Ortseingang von Grantschen kam die Seniorin in einer Linkskurve leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr hier einen Randstein. Wohl vor Schreck lenkte die Frau ihren Wagen infolgedessen stark nach links und kam folglich auf der anderen Seite von der Straße ab. Hier fuhr der Smart forFour zunächst gegen ein Verkehrsschild und dann in einen Graben, wo das Auto schließlich zum Stillstand kam. Weil der Wagen so ungeschickt am Hang stand, konnte die Frau die Fahrertüre nicht öffnen um selbstständig auszusteigen. Die Seniorin konnte sich jedoch noch bevor die zur Rettung alarmierte Feuerwehr eingetroffen war, selbstständig befreien, indem sie über ein hinteres Fenster aus dem Wagen kletterte. Die glücklicherweise nur leicht verletzte 83-Jährige wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen wurde abgeschleppt. Daran entstanden Schäden in Höhe von rund 7.000 Euro.

A6/ Heilbronn: Über 200 Kilogramm Shisha Tabak entdeckt

Ein 29-Jähriger wurde am Dienstagnachmittag mit über 200 Kilogramm unverzolltem Shisha Tabak erwischt. Der Opel des Mannes wurde gegen 17 Uhr auf der A6 auf Höhe von Heilbronn von Beamten der Verkehrspolizei einer Kontrolle unterzogen. Dabei fanden die Polizisten Tabak im Wert von rund 14.000 Euro in dem Auto. Der Shisha Tabak wurde sichergestellt und an den Zoll übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

https://wertheim24.de/bilder-48-altstadtfest-wertheim-samstag-25-07-2015-teil-1/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*