▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.04.2021 mit Berichten …

19.04.2021 – 11:55

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: 17-Jähriger parkt spontan Auto um und verletzt Fußgänger

Ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein hat ein 17-Jähriger am Samstag in Heilbronn das Auto seiner Mutter umgeparkt und dabei einen Fußgänger angefahren. Ein Mitarbeiter des Recyclinghofs in der Leonhardstraße hatte den jungen Mann darauf aufmerksam gemacht, dass der Pkw die Einfahrt des Geländes blockiert. Daraufhin setzte sich der auf seine Mutter wartende junge Mann an das Steuer des Fahrzeugs und gab Gas. Wenige Meter weiter kollidierte das Auto mit einem 73-Jährigen. Dieser kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 17-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Möckmühl: Blumenkübel beschädigt und geflüchtet

Mehrere Blumenkübel hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Samstag in Möckmühl beschädigt. Diese befanden sich in der Straße Waagerner Tal. Im Zeitraum von 9 Uhr bis 11.30 Uhr kollidierte eine unbekannte Person vermutlich beim Ein- oder Ausparken aus einer Parklücke mit ihrem Fahrzeug mit den roten Sandsteintöpfen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Die Polizei hofft auf Hinweise von Personen, die sich im Tatzeitraum am Einkaufszentrum aufhielten. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefonnummer 07132 93710 zu melden.

Kirchardt-Berwangen: Vandalismus auf Hof eines Reitvereins

Bei einem Reitverein in Kirchardt-Berwangen haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag im Hof randaliert. Dabei zerstörten und beschädigten sie mehrere Möbel und eine Glasscheibe auf dem Gelände in der Nähe der K2052. In einer umgekippten Metalltonne machten sie ein Feuer. Das Polizeirevier Eppingen, Telefonnummer 07262 60950, bittet um Zeugenhinweise.

Heilbronn: Trotz 8.000 Euro Sachschaden erst geflüchtet, dann selbst gestellt

Obwohl eine 19-Jährige am Samstag in Heilbronn einen Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro verursacht hat, ist sie mit ihrem BMW von der Unfallstelle geflüchtet. Mehrere Zeugen hatten den Unfall in der Karmeliterstraße beobachtet. Gegen 17.30 Uhr war die 19-Jährige mit ihrem PKW aus einer Tiefgarage gefahren und nach rechts auf die Karmeliterstraße abgebogen. Im weiteren Fahrverlauf lenkte sie so stark nach rechts, dass ihr BMW einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW streifte. Hierbei beschädigte die junge Frau die Fahrerseite des Fahrzeugs von der Hintertür bis zum vorderen Kotflügel. Ohne ihren Pflichten als Unfallverursacherin nachzukommen flüchtete die 19-Jährige in Richtung Karlstraße. Erst bei der Unfallaufnahme der Polizei kehrte die Frau an den Unfallort zurück und gab sich gegenüber der Streifenwagenbesatzung als Verursacherin zu erkennen. Sie muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Heilbronn: Mit 1,8 Promille in vorausfahrenden Pkw gefahren

Alkoholkonsum vor Fahrtantritt war am Samstag vermutlich der Grund für einen Unfall in Heilbronn, bei dem ein 32-Jähriger leichte Verletzungen erlitt. Ein 56-Jähriger war gegen 12 Uhr mit seinem Ford auf der Oststraße von Sontheim kommend in Richtung Paul-Göbel-Straße unterwegs. Dabei missachtete er, dass der vorausfahrende 32-Jährige die Geschwindigkeit seines Fords vor der Kreuzung der Paul-Göbel-Straße und der Weinsberger Straße für ein Abbiegemanöver verringerte. Der 56-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, woraufhin die Autos kollidierten. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Streifenwagenbesatzung Alkoholgeruch im Atem des Unfallverursachers fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 1,8 Promille. Anschließend brachten die Beamten den Mann für eine Blutentnahme in ein Krankenhaus. Er musste seinen Führerschein abgeben und erwartet nun eine Anzeige. Der 33-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 8.000 Euro.

Heilbronn: 5.000 Euro Sachschaden verursacht und geflüchtet

Als der Besitzer eines Daimler-Benz am Samstagmittag zu seinem geparkten Fahrzeug zurückkehrte, stellte er erhebliche Beschädigungen an dem Auto fest. Dieses stand im Zeitraum von Donnerstag, 18 Uhr bis Samstag, 14 Uhr, am Fahrbahnrand der Jakobgasse. Vermutlich kollidierte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Ausparken mit dem Daimler-Benz. Statt sich um den Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro zu kümmern, flüchtete die Person unerkannt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131 1042500, entgegen.

Heilbronn: Bei Streitigkeiten Pfefferspray ins Gesicht gesprüht

Auf dem Heilbronner Bahnhofsvorplatz ist es am Freitagabend zu Streitigkeiten und einer gefährlichen Körperverletzung mit einem Pfefferspray zwischen mehreren Personen gekommen. Vor Ort stellten Polizeibeamte der Bundespolizei und des Polizeireviers Heilbronn drei Männer und eine Frau fest. Alle Beteiligten waren alkoholisiert und kannten sich untereinander. Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen der 41-Jährigen und dem 28-Jährigen mit den zwei Männern im Alter von 48 Jahren und 40 Jahren sprühte eine der Personen dem 40-Jährigen Pfefferspray in dessen Gesicht. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte den am Boden liegenden Mann vor Ort. Die Ermittlungen dauern an.

Erlenbach: Brandschaden in Höhe von 10.000 Euro

Wegen einer Rauchentwicklung in der Friedenstraße in Erlenbach kam es am Sonntagmittag zu einem Einsatz von Freiwilligen Feuerwehr und Polizei. Der Brandherd befand sich in einem Abluftschacht eines Gebäudes, woraufhin die Fassadendämmung in Brand geriet. Infolge entstand bei dem Feuer gegen 13.45 Uhr ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Ursächlich war ein technischer Defekt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1019
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*