▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.06.2020 mit Berichten …


19.06.2020 – 10:08

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Adelsheim: 16-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Vor einer Polizeikontrolle in der Marktstraße in Adelsheim flüchtete ein 16-jähriger Zweiradfahrer am Donnerstagabend mit Vollgas. Beamte des Polizeireviers Buchen wollten den Jugendlichen gegen 22 Uhr anhalten. Als dieser jedoch die Polizisten sah, wendete er und fuhr mit Vollgas davon. Wenig später konnte der Flüchtende in der Industriestraße in Osterburken angehalten werden. Dabei konnte festgestellt werden, dass der 16-Jährige sein Kleinkraftrad umgebaut hatte und dies dadurch mehr als 80 km/h schnell war. Die Fahrerlaubnis, die der Jugendliche erst seit diesem Jahr besitzt, reichte hierfür nicht aus, so dass er nun mit einer Anzeige rechnen muss. Eine Anzeige erwartet auch den Vater des Yamaha-Lenkers, da er der Halter des Zweirads ist.

Buchen: Eine Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Mit leichten Verletzungen musste eine 42-Jährige nach einem Auffahrunfall in Buchen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Frau war mit ihrem VW-SUV auf der Amtsstraße in Richtung Bödigheimer Straße unterwegs. An einem Fußgängerüberweg musste die Frau anhalten, da dort mehrere Passanten die Fahrbahn querten. Der 36-jährige Fahrer eines VW-Mini-Van erkannte dies wohl zu spät und fuhr auf den SUV auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ohne sich um den von ihr verursachten Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro zu kümmern, entfernte sich eine bislang unbekannte Person von einer Unfallstelle in der Stolzeneckstraße in Neckarelz. Ein BMW-Besitzer hatte seinen Wagen, 1er Baureihe, zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen an der Einmündung Stolzeneckstraße/In der Heinrichsburg, auf den dortigen Parkplätz abgestellt und bemerkte am Donnerstagmorgen, gegen 9.30 Uhr, einen frischen Unfallschaden an der Stoßstange hinten rechts. Da der Schadensverursacher beziehungsweise die Schadensverursacherin weder auf den Geschädigten gewartet noch die Polizei gerufen hat, werden nun Zeugen des Unfalls gesucht. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Mosbacher Polizeirevier melden.

Elztal: Gefährliches Überholmanöver auf der Bundestraße

Äußerst gefährlich überholte ein Opel-Fahrer am Mittwochvormittag, gegen 10:25 Uhr, auf der Bundesstraße zwischen Unterschefflenz und Auerbach ein Fahrzeug. Trotz Gegenverkehrs setzte der Autofahrer zum Überholen an. Gleich zwei Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls in Richtung Elztal fuhren, mussten stark abbremsen, um dem Überholer das Wiedereinscheren zu ermöglichen, da es sonst möglicherweise zu einem Unfall gekommen wäre. Das Kennzeichen des Opels ist bekannt, so dass die Polizei Ermittlungsansätze hat. Dennoch werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder möglicherweise selbst von dem Opel-Fahrer gefährdet wurden. Hinweisgeber sollen sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de
https://wertheim24.de/bilder-48-altstadtfest-wertheim-samstag-25-07-2015-teil-1/