▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.02.2020 mit Berichten …


20.02.2020 – 09:22

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Öhringen: Kein großer Schaden dank Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben. So auch am Dienstagabend in Öhringen. Der Bewohner eines Zimmers in der städtischen Unterkunft in der Straße „Am Bahndamm“ hatte beim Verlassen des Raumes eine Kerze vergessen. Diese brannte herunter und kokelte hierbei einen hölzernen Schreibtisch an. Durch die Rauchentwicklung sprach der Rauchmelder an und Mitbewohner wurden auf den gerade entstehenden Brand aufmerksam. Die Feuerwehr Öhringen war mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort. Am Schreibtisch entstanden circa 100 Euro Sachschaden, das Gebäude blieb unversehrt.

Öhringen/Weinsbach: Fahrzeug geriet ins Schleudern

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers verlor eine 19-Jährige am Mittwochmorgen, gegen 7:40 Uhr, zwischen Neuenstein und Öhringen-Weinsbach die Kontrolle über ihren Audi. Zunächst geriet das Fahrzeug rechts ins Bankett, schleuderte anschließend über die Fahrbahn und kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab. Die Dame wurde hierbei verletzt, sie kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Pfedelbach: Ein Leichtverletzter nach Unfall

Mit leichten Verletzungen kam der mutmaßliche Verursacher eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag bei Pfedelbach davon. Der 51-Jährige befuhr mit seinem Honda die Landesstraße von Baierbach in Richtung Untersteinbach. Kurz nach dem Ortsausgang Baierbach soll er mit seinem Wagen mittig auf der Straße gefahren sein. Ein mit seinem Pkw entgegenkommender 23-jähriger VW-Fahrer versuchte noch auszuweichen, was nicht mehr gelang. Beide Pkw stießen zusammen. Kurz vor dem Zusammenstoß lenkte der Honda-Fahrer noch nach rechts, sodass die Kollision nicht gänzlich frontal war. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Forchtenberg-Ernsbach: Falsches Gewinnversprechen

Betrügereien am Telefon reißen nicht ab. Einem Mann aus Ernsbach wurden am Mittwoch 47.840 Euro am Telefon versprochen. 500 Euro Kaution sollte er zur Abholung bereithalten. Dem Mann kam das komisch vor und er legte auf. Genau richtig gehandelt. Die Polizei warnt vor der dreisten Masche mit erfundenen Gewinnversprechen. Bleiben Sie misstrauisch, wenn Sie einen Anruf von einer unbekannten Nummer erhalten. Gehen Sie nicht auf Forderungen ein und zahlen Sie unter keinen Umständen im Voraus Geld an die Anrufer, da ein Betrug nicht ausgeschlossen werden kann. Seien Sie vor allem dann vorsichtig, wenn die Unbekannten Sie zu dem Kauf von Gutscheinkarten für Computerspiel-Plattformen oder Online-Versandhändlern verleiten wollen. Informieren Sie die Polizei, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie einen Anruf von Betrügern erhalten haben.

Neuenstein/Öhringen: Auffahrunfall während des Fahrens auf der A6

Einen Ruck gespürt und einen Knall gehört. So beschrieb die Fahrerin eines Gespanns von Pkw und Tieranhänger die Unfallsituation auf der Autobahn 6 zwischen Neuenstein und Öhringen am Mittwochmorgen, gegen 8.15 Uhr. Im Rückspiegel sah die Frau einen silbernen Pkw, vermutlich im Bankett. Ob der Pkw was mit dem Unfall zu tun hatte konnte die Frau nicht angeben. Bei einer näheren Inaugenscheinnahme ihres Gespanns konnten Beschädigungen im Bereich der Stoßstange und eine Verformung der Anhängerkupplung festgestellt werden. Wer den Unfall beobachten konnte, wird darum gebeten, sich bei der Verkehrspolizei in Weinsberg unter der Telefonnummer 07134 5130 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1