▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.02.2020 mit einem …


21.02.2020 – 14:07

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Öffentlichkeitsfahndung nach dreistem Betrüger

Die Polizei Heilbronn sucht nach einem Mann, der im vergangenen Jahr eine Bank um 80.000 Euro betrogen hat. Der Unbekannte kam am 19. November in eine Bankfiliale an der Heilbronner Allee und verlangte dort die genannte Geldsumme. Er gab eine Kontonummer an und wies sich mit einem entsprechenden Personalausweis gegenüber den Bankangestellten aus. Dieser war, wie sich später herausstellte, jedoch eine Totalfälschung. Die Bankmitarbeiter schöpften keinen Verdacht, da der Mann im Auftreten sehr sicher war und zu keinem Zeitpunkt nervös auftrat. Auch seine Ausdrucksfähigkeit wird von Zeugen als sehr versiert beschrieben. Ihm wurde das Geld ausgehändigt, woraufhin er die Bank in nicht bekannte Richtung verließ. Unter dem Link https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/heilbronn-betrug/ sind Fotos des Unbekannten zu finden. Zeugen, die den Mann erkennen oder sonstige Hinweise auf diesen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 bei der Kriminalpolizei in Heilbronn zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1